Titel: Verbesserte künstliche Dünger.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 87, Nr. LXXXV./Miszelle 15 (S. 320)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj087/mi087085_15

Verbesserte künstliche Dünger.

Auf folgende Arten, den künstlichen Dünger gewissen Umständen angemessen zu verbessern, ließ sich John Benner Lawes am 23. Mai 1842 in England ein Patent ertheilen: 1) zersezt derselbe Knochenmehl vor seinem Gebrauch als Dünger mit Schwefelsäure in der Art, daß so viel Phosphorsäure frei wird, als den unzersezten phosphorrsauren Kalk in Auflösung erhalten kann. Die freie Phosphorsäure kann sich dann mit den im Boden enthaltenen alkalischen Erden sogleich verbinden; zugleich aber wird hiedurch der unzersezte phosphorsaure Kalk in einen Zustand feinerer Zertheilung versezt, als durch mechanische Mittel bewirkt werden könnte. 2) Vermischt derselbe, wenn einem Boden ein gewisses Alkali abgeht, dieses Alkali mit Phosphorsäure und bereitet so den für diesen Boden erforderlichen Dünger. 3) Verbessert er den Boden, auf welchem Weizen oder eine andere kieselerdehaltige Frucht angebaut werden soll, durch einen Kieselerdedünger, welcher aus einem Gemenge von Kieselerde (gemahlenem Sand) mit Potasche oder Soda besteht. (London Journal of arts. Januar 1843, S. 428.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: