Titel: Frimot's Sicherheitsvorrichtung an Dampfkesseln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 88, Nr. XLI. (S. 165–166)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj088/ar088041

XLI.  Frimot's Sicherheitsvorrichtung an Dampfkesseln, welche bei mehreren aus seiner Werkstätte hervorgegangenen Maschinen mit Erfolg angewendet wurde.

Aus dem Recueil de la Société polytechnique, Dec. 1842, S. 229.

Mit Abbildungen auf Tab. III.

Eine Röhre, die sich in einen schmelzbaren Pfropf endigt, wird in dem heißesten Theil des Herdes angeordnet.

Diese Röhre, eine Art Probedampfkessel, steht mit dem Hauptdampfkessel durch zwei Röhren in Verbindung, wovon die eine in den Dampfraum, die andere einige Centimeter unter dem Wasserniveau sich endigt. Aus dieser Anordnung folgt, daß, so lange das Wasserniveau über der einen Röhre sich befindet, die Circulation des Wassers, welches das in der Proberöhre in Dampf verwandelte ersezt, den an das äußerste Ende der Röhre gekitteten schmelzbaren Pfropf zu schmelzen verhindert; wenn aber das Niveau des Wassers in dem großen Kessel so weit herabgesunken ist, daß die Mündungen beider Communicationsröhren über dem Niveau stehen, und sie sich mithin beide im Dampf befinden, so hört die Rükkehr der Flüssigkeit in den Probekessel auf, der Wasserinhalt desselben verwandelt sich schnell in Dampf und das Schmelzen des Propfes kündigt an, indem es dem mit Gewalt herausströmenden Dampfe einen Weg gestattet, daß die Sachen sich nicht in ihrem Normalzustande befinden.

Diese Anzeige sezt den Aufseher von dem Zustand der Dinge in Kenntniß, ehe das Niveau im Kessel weit genug herabgesunken ist, um eine Ueberhizung der Wände zu gestatten, und sezt ihn in Stand, dasselbe wieder herzustellen, sey es mit Hülfe einer Ergänzungspumpe oder |166| durch Beseitigung der Ursache, welche die Funktionen der gewöhnlichen Speisungspumpe unterbrochen hatte.

Zwei Hähne, welche über den Röhren, durch die der Hauptdampfkessel mit der Proberöhre in Verbindung steht, angebracht sind, haben den Zwek, nach empfangener Anzeige das Entweichen des Dampfes zu Verhindern. Nachdem das Niveau wieder hergestellt ist, wird ein neuer schmelzbarer Pfropf eingesezt und die Communication wieder geöffnet.

Dieser nüzliche und sinnreiche Apparat ist eine Frucht praktischer Beharrlichkeit des Erfinders bei der Construction zahlreicher Maschinen.

A, Fig. 11, ist das Proberohr. B die Röhre, deren Mündung beim Normalstande des Wasserniveau's von dem Wasser bedekt seyn soll. C die in den Dampfraum sich mündende Röhre. D ein schmelzbarer Pfropf. F, F sind die Hähne, welche dazu dienen, die Entweichung des Dampfes nach dem Schmelzen des Pfropfs D zu unterbrechen. H ist der Hauptdampfkessel, welcher gesichert werden soll. G, Fig. 12, ist der Rost, auf welchem das Feuer brennt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: