Titel: Verzeichniß der vom 28. Januar bis 28. Februar 1843 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 88, Nr. XXXVIII./Miszelle 1 (S. 152–154)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj088/mi088038_1

Verzeichniß der vom 28. Januar bis 28. Februar 1843 in England ertheilten Patente.

Dem William Weild, Ingenieur in Manchester: auf Verbesserungen an Fensterschirmen und Fenstergardinen, welche zum Theil auch bei Thüren anwendbar sind. Dd. 28. Jan. 1843.

Dem John Barrow, Ingenieur in East-street, Manchester-square: auf Verbesserungen an den Fensterrahmen für Rollfenster. Dd. 28. Jan. 1843.

Dem David Isaac Wertheimber in West-street, Finsbury-circus: auf Verbesserungen an Rechenmaschinen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 28. Jan. 1843.

|153|

Dem George Benjamin Thorneycroft, Eisenmeister in Wolverhampton: auf Verbesserungen an den Oefen und in den Operationen zur Eisenfabrication. Dd. 31. Jan. 1843.

Dem William Maugham, Chemiker in Newport-street, Lambeth: auf seine Bereitungsart lufthaltiger Wässer. Dd. 31. Jan. 1843.

Dem William Barnard Boddy in St. Mary, Newington: auf verbesserte Vorrichtungen zum Oeffnen, Schließen und Befestigen der Rollfenster. Dd. 31. Jan. 1843.

Dem William Robinson Shaw, Ingenieur in Leeds: auf Verbesserungen im Speisen der Dampfkessel mit Wasser. Dd. 31. Jan. 1843.

Dem Samuel Kirk, Baumwollspinner in Stalybridge, Lancaster: auf Verbesserungen an den Maschinerien zum Vorbereiten der Baumwolle für das Spinnen. Dd. 31. Jan. 1843.

Dem Charles Hancock, Künstler am Grosvenor-place: auf verbesserte Methoden Baumwolle, Wolle, Seide und andere Fabrikate zu färben und sie wasserdicht zu machen. Dd. 31. Jan. 1843.

Dem Charles Clark in Great-Winchester-street, London: auf einen verbesserten pyro-hydropneumatischen Apparat, um Wasserdampf und andere Dämpfe zu erzeugen, zu reinigen und zu verdichten; ferner aus vegetabilischen Substanzen die auflöslichen Theile zu extrahiren. Dd. 31. Jan. 1843.

Dem James Clark in Glasgow: auf eine verbesserte Methode gewisse Arten von Wollentüchern zu verfertigen. Dd. 1. Febr. 1843.

Dem John Hill, Mechaniker in Manchester: auf Verbesserungen an den Webestühlen für Teppiche und ähnliche gemusterte Fabricate. Dd. 11. Febr. 1843. Dem Robert Hicks in Old Burlington-street, Middlesex: auf Verbesserungen an den Apparaten um Flüssigkeiten mit Gasen zu imprägniren. Dd. 11. Februar 1843.

Dem Joseph Morgan zu Manchester: auf Verbesserungen in der Kerzenfabrication. Dd. 11. Febr. 1843.

Dem Jonathan Badger in Sheffield: auf Verbesserungen in der Construction von Bettstätten für Invaliden. Dd. 11. Febr. 1843.

Dem Christopher Nickels in York-road, Lambeth: auf Verbesserungen in der Fabrication von Spizen. Dd. 11. Febr. 1843.

Dem Thomas Ensor, Handschuhfabrikant in Milborne Port: auf Verbesserungen in der Fabrication lederner Handschuhe. Dd. 11. Febr. 1843.

Dem Henry Du Bochet in South Mall, Irland: auf eine neue Methode Pianofortes zu machen. Dd. 11. Febr. 1843.

Dem Thomas Wolverstan, Eisengießer in Salisbury: auf Verbesserungen an Wagenachsen und deren Büchsen. Dd. 11. Febr. 1843.

Dem Alfred Brewer am Surrey-place, Old Kent-road: auf Verbesserungen an der Maschine zur Papierfabrication. Eine Mittheilung. Dd. 11. Febr. 1843.

Dem George Ebenezer Doudney und Edward Phillips Doudney im Mile-end, Portsea: auf Verbesserungen in der Kerzenfabrication. Dd. 17. Febr. 1843.

Dem James Boydell jun. an den Oak Farm-Eisenwerken bei Dudley: auf Verbesserungen an den Vorrichtungen um die Kutschenräder zu hemmen, wenn z.B. eine Achse bricht. Dd. 17. Febr. 1843.

Dem Henry Ross, Worsted-Fabrikant in Leicester: auf Verbesserungen im Kämmen und Streken der Wolle. Dd. 17. Febr. 1843.

Dem Charles Brook in Meltham Mills, York: auf Verbesserungen an den Apparaten zum Reinigen des Leuchtgases. Dd. 17. Febr. 1843.

Dem William Newton, Civilingenieur im Chancery-lane: auf ein verbessertes System Kohlenbergwerke, sowie Stein-, Marmor- und Schieferbrüche auszubeuten, welches auch beim Ausführen von Tunnels anwendbar ist. Mitgetheilt. Dd. 20. Febr. 1843.

Dem John Kymer in Pontardalais, South Wales, und Thomas Hodgson Leighton in Llanelly, Carmarthen: auf Verbesserungen im Verbrennen von Anthracit und anderem Brennmaterial zu den Zweken des Heizens. Dd. 21. Februar 1843.

Dem Joseph Crannis und Robert Kemp, beide in South-wark: auf ihre verbesserte Holzpflasterung. Dd. 21. Febr. 1843.

|154|

Dem Benjamin Brunton Blackwell in Newcastle-upon-Tyne, und William Norris, Civilingenieur in Exeter: auf eine Verbesserung im Ueberziehen von eisernen Nägeln, Schrauben, Bolzen etc. mit gewissen anderen Metallen. Dd. 21. Febr. 1843.

Dem Lawrence Holker Potts, Med. Dr. in Greenwich: auf eine neue oder verbesserte Methode Güter, Passagiere oder Nachrichten zu befördern. Dd. 21. Februar 1843.

Dem Henry Clarke in Drogheda, Irland: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Zusammenlegen aller Arten von Geweben, besonders wollener. Dd. 23. Febr. 1843.

Dem Francis Roubiliac Conder, Ingenieur in Highgate: auf Verbesserungen im Spalten und Zuschneiden des Holzes und an der dazu erforderlichen Maschinerie. Dd. 23. Febr. 1843.

Dem John Haggerston Leathes in Norwich und William Kirrage, Asphaltfabrikant ebendaselbst: auf Verbesserungen an Särgen. Dd. 25. Febr. 1843.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. März 1843, S. 189.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: