Titel: Bereitung des braungeschmolzenen Zukers zum Färben der Liqueure.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 88, Nr. XXXVIII./Miszelle 9 (S. 158)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj088/mi088038_9

Bereitung des braungeschmolzenen Zukers zum Färben der Liqueure.

Bekanntlich löst sich der braungeschmolzene Zuker nicht immer vollständig im Weingeist auf, was für das Färben geistiger Flüssigkeiten, z.B. des Rum, ein Uebelstand ist. Um dieß zu vermeiden, vermengt man den Zuker vor dem Brennen mit ein wenig calcinirter Soda (1 Loth auf 1 Pfd. Zuker), wo man dann sicher ist, einen selbst im stärksten Weingeist vollkommen auflöslichen braun, geschmolzenen Zuker zu erhalten. (Journal de Chimie médicale, April 1843.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: