Titel: Cornwall'sche Dampfmaschine von außerordentlichen Dimensionen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 88, Nr. LXI./Miszelle 2 (S. 234)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj088/mi088061_2

Cornwall'sche Dampfmaschine von außerordentlichen Dimensionen.

Eine ungeheure, die bei weitem größte Dampfmaschine, welche je gebaut wurde, wird jezt in der Fabrik der HHrn. Harvey und Comp. zu Hayle verfertigt. Sie ist zum Ausschöpfen des Harlemer Sees in Holland bestimmt.

Folgende Dimensionen werden einen Begriff von der Größe und Kraft dieser Maschine geben. Die Kolbenstange ist 19 (engl.) Fuß lang, hat in der Mitte 14, unten 16 Zoll im Durchmesser und wiegt 3 Tonnen und 1600 Pfd, oder 3800 Kilogramme. Diese Stange arbeitet in einem Cylinder von 84 Zoll Durchmesser, der sich in einem andern Cylinder von 144 Zoll Durchmesser befindet. Vier andere Kolbenstangen arbeiten im innern und äußern Cylinder. Der Kolben von 144 Zoll Durchmesser ist in der Mitte durchbohrt, um den 84 Zoll diken Cylinder hindurchzulassen. Der Kolbendekel wird 18 Tonnen wiegen und aus 11 Stüken jedes von 22 Fuß Länge bestehen. Die Pumpen erhalten 10 Fuß Durchmesser und der Cylinder 12 Fuß 6 Zoll Länge. Der Kolbenhub beträgt 10 Fuß und 6 bis 7 Kolbenspiele sollen in der Minute stattfinden, deren jedes 100 Tonnen Wasser hebt. Hienach würde die Maschine einen Teich von 200 Fuß im Quadrat und 8 bis 9 Fuß Tiefe in 24 Stunden ausschöpfen. – Der größte Cylinder wird auf gewöhnliche Weise aus einem Stüke gegossen, was bei so außerordentlicher Größe aber bisher noch nie geschah. (Moniteur industriel 1843, 9. u. 16. April.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: