Titel: Verzeichniß der vom 27. März bis 27. April 1843 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 88, Nr. C./Miszelle 1 (S. 395–396)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj088/mi088100_1

Verzeichniß der vom 27. März bis 27. April 1843 in England ertheilten Patente.

Dem Sir Samuel Brown von der königl. Marine: auf eine verbesserte Construction der Ankerboyen und Leuchtthürme. Dd. 27. März 1843.

Dem John Silvester, Ingenieur in Great Russell-street, Middlesex: auf ein verbessertes Verfahren Zierrathen auf oder mit Eisen (an Stubenöfen) anzubringen. Dd. 27. März 1843.

Dem Arthur Dunn, Seifensieder in Rotherhithe: auf ein verbessertes Verfahren die Fettstoffe zu bleichen und zu reinigen. Dd. 28. März 1843.

Dem James Fletcher in der Maschinenfabrik von Collier und Comp. in Salford bei Manchester: auf Verbesserungen an den Spinnmaschinen für Baumwolle und andere Faserstoffe. Dd. 30. März 1843.

Dem Frank Hills, Chemiker in Deptford, Kent: auf Verbesserungen an Dampfkesseln und Dampfwagen. Dd. 30. März 1843.

Dem Paul Brouillet in Hadley: auf Verbesserungen an den Apparaten zum Heizen der Zimmer. Dd. 30. März 1843.

Dem John Aston und William Elliott, Knopffabrikanten in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication überzogener Knöpfe. Dd. 4. April 1843.

Dem Joseph Browne Wilkes Esq. in Chesterfield-park, Essex: auf Verbesserungen im Reinigen der aus gewissen Pflanzen gewonnenen Oehle. Dd. 4. April 1843.

Dem George Johnson Young, Ingenieur in Bostok-street, Wapping: auf eine verbesserte Construction der Kabestane. Dd. 5. April 1843.

Dem Edwin Whele in Walsall, Stafford: auf eine verbesserte Maschinerie, um Dochte für Kerzen zu fabriciren. Dd. 6. April 1843.

Dem James Boydell jun. in den Oak Farm Eisenwerken: auf Verbesserungen in der Fabrication eiserner Stangen. Dd. 7. April 1843.

Dem John Michell in Calenick, Cornwall: auf seine Verfahrungsarten, um Kupfer, Eisen, Blei, Wismuth und andere Metalle oder Mineralien aus dem Zinnerz auszuziehen. Dd. 11. April 1843.

Dem James Napier, Färber in Hoxton: auf seine Methode Fabricate, welche aus Faserstoffen verfertigt sind, zum Bedeken der Dächer, Belegen der Schiffsböden etc. zuzubereiten oder wasserdicht zu machen. Dd. 11. April 1843.

Dem Moses Poole im Lincoln's-inn: auf Verbesserungen in der Fabrikation gemusterter Spizen. Dd. 11. April 1843.

Dem Uriah Clarke, Färber in Leicester: auf Verbesserungen in der Fabrication elastischer und nicht-elastischer kurzer Waaren aus Faserstoffen. Dd. 11. April 1843.

Dem William Tindall am Cornhill: auf Verbesserungen in der Kerzenfabrication. Dd. 11. April 1843.

Dem William Ranwell in Bowling-green-row, Woolwich: auf eine verbesserte Vorrichtung, um die Anzahl der Personen zu registriren, welche in einen Wagen, ein Haus, Zimmer etc. eintreten, deßgleichen die Anzahl von Wagen und Personen, welche eine Brüke oder Straße passiren. Dd. 13. April 1843.

Dem William Henry Smith, Civilingenieur im Fitzroy-square, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Handschuhen für Herren und Damen. Dd. 19. April 1843.

Dem Charles Tayleur, James Dupre und Henry Dubs, Ingenieurs in der Vulcan Foundry bei Warington, Lancaster: auf Verbesserungen an Kesseln. Dd. 19. April 1843.

Dem James Byrom, Ingenieur in Liverpool: auf ein verbessertes Verbindungssystem zum Treiben der Kurbeln von direct wirkenden Dampfmaschinen, Dd. 19. April 1843.

Dem Karl Ludwig Farwig in Henrietta-street, Coventgarden: auf Verbesserungen an Gasmessern. Dd. 19. April 1843.

Dem John George Bodmer, Ingenieur in Manchester: auf Verbesserungen |396| an Locomotiven und Eisenbahnwagen, ferner an den Schiffs- und stationären Dampfmaschinen. Dd. 20. April 1843.

Dem John Rand, Künstler in Howland-street, Fitzroy-square: auf Verbesserungen in der Fabrikation zinnerner und anderer Röhren. Dd. 20. April 1843.

Dem Edward Cobbold in Melford, Suffolk: auf verbesserte Schwimmapparate für Personen. Dd. 20. April 1843.

Dem Thomas Oram in Lewisham, Kent, und Ferdinand Warlich in Cecilstreet, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrikation von Brennmaterial. Dd. 20. April 1843.

Dem James Johnston im Willow Park, Grenock: auf eine verbesserte Construction der Dampfkessel und der Maschinerie zum Forttreiben der Schiffe. Dd. 20. April 1843.

Dem Richard Prosser und Job Cutler, Civilingenieurs in Birmingham: auf Verbesserungen an der Maschinerie zur Fabrication von Röhren und Stangen und in der Anwendung solcher Röhren und Stangen zu verschiedenen Zweken. Dd. 20. April 1843.

Dem John Mac Innes, Chemiker in Liverpool: auf Verbesserungen an den Apparaten, um Flüssigkeiten in Gefäße zu leiten. Dd. 20. April 1843.

Dem Francois Constant Violette im Leicester, Square, Middlesex: auf eine ihm mitgetheilte Methode das Innere der Eisenbahnwagen und Kutschen zu erwärmen. Dd. 22. April 1843.

Dem Richard Greville Pigot in Old Cavendish-street: auf verbesserte Schwimmapparate zur Verhütung des Ertränkens. Dd. 25. April 1843.

Dem James Moon in Millman-street, Bedford-row: auf Verbesserungen in der Fabrication von Ziegeln für Kamine und Feuerzüge. Dd. 25. April 1843.

Dem William Brockedon in Devonshire-street, Queensquare: auf Verbesserungen in der Fabrication von Pfropfen (Vorladungen) für Feuergewehre. Dd. 25. April 1843.

Dem William Mayo in Lower Clapton, Middlesex, und John Warminton in Wandsworth-road: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Fabrication gashaltiger Flüssigkeiten und der Behälter für solche. Dd. 25. April 1843.

Dem Charles Forster Cotterill in Walsall, Staffordshire: auf Verbesserungen im Mahlen des Getreides. Dd. 27. April 1843.

Dem John Winspear in Liverpool: auf ein verbessertes Verfahren gewisse Schiffssegel einzureffen. Dd. 27. April 1843.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Mai 1843, S. 317.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: