Titel: Gannal's Bleiweißbereitung.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 88, Nr. CXVI./Miszelle 1 (S. 463)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj088/mi088116_1

Gannal's Bleiweißbereitung.

Gannal hat der französischen Akademie der Wissenschaften ein Verfahren Bleiweiß zu bereiten mitgetheilt, durch welches die Gesundheit der Arbeiter nicht gefährdet werden soll. Dieses Verfahren, welches von einer Commission geprüft werden wird, besteht im Wesentlichen darin:

1) daß das Blei granulirt wird; dann 2) die Körner durch gegenseitige Reibung in einem bleiernen Cylinder sehr fein zertheilt werden; 3) die Oxydation des Bleies durch Einleiten von atmosphärischer Luft in den Apparat befördert und 4) das entstandene Bleioxyd durch Luft, welche mit Kohlensäure vermischt ist, in Bleiweiß verwandelt wird. 5) Auch wird die Oxydation des Bleies durch Zusaz von Salpetersäure oder salpetersaurem Blei beschleunigt. 6) Das ausgewaschene Product wird endlich sehr stark ausgepreßt und hierauf in einer geheizten Trokenkammer ausgetroknet. (Comptes rendus, Mai 1843, No. 20.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: