Titel: Dotchin's verbessertes Holzpflaster.
Autor: Dotchin, Samuel
Fundstelle: 1843, Band 89, Nr. CIV. (S. 411)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj089/ar089104

CIV. Verbessertes Holzpflaster, worauf sich Samuel Dotchin zu Hoxton, Myrtlestreet am 8. Oktober 1842 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem London Journal of arts. Jun. 1843, S. 351.

Mit Abbildungen auf Tab. VI.

Die zu diesem Holzpflaster vorgeschlagenen Blöke haben die Fig. 17, 18 und 19 dargestellte Form. Fig. 17 ist eine Seitenansicht und Fig. 18 ein Grundriß des Bloks. Die leztere Figur ist von einem Kreise eingeschlossen, um anzudeuten, daß sich der Pflasterblok aus einem cylindrischen Holzblok ausschneiden lasse. Der verbesserte Blok besteht aus sechs Seitenflächen und einer oberen und unteren Fläche. Die Seitenflächen sind alle gleichgroß, anstatt aber senkrecht auf den beiden Grundflächen zu stehen, sind sie abwechselnd nach entgegengesezten Richtungen geneigt. Die aus dieser Form entspringenden Vortheile bestehen darin, daß jeder einzelne Blok von drei benachbarten Blöken getragen wird, und selbst deren drei trägt, wie der einen Theil des Pflasters repräsentirende Grundriß Fig. 19 zeigt. Die Räume zwischen den oberen Theilen der Blöke werden mit Asphalt, Sand und dergleichen ausgefüllt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: