Titel: Verzeichniß der vom 29. April bis 27. Mai 1843 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 89, Nr. XX./Miszelle 1 (S. 74–76)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj089/mi089020_1

Verzeichniß der vom 29. April bis 27. Mai 1843 in England ertheilten Patente.

Dem James Stewart, Pianoforteverfertiger in Gloucester-crescent, St. Pancras, und Thomas Lambert, Pianoforteverfertiger in Albany-street, St. Pancras: auf Verbesserungen an Pianofortes, Dd. 29. April 1843.

Dem Moses Poole im Lincoln's-inn: auf ein verbessertes Verfahren Absüde von Kaffee und anderen Substanzen zu machen. Dd. 29. April 1843.

Dem James Hesford in Great Bolton: auf Verbesserungen in der Fabrication gewisser Walzen. Dd. 2. Mai 1843.

Dem Josiah Longmore in Regent-street, Kennington: auf gewisse Verbesserungen an Schreibfedern, Federhältern und Pinselgehäusen. Dd. 4. Mai 1843.

Dem Edward Morewood in Thornbridge, und George Rogers in Chelsea: auf verbesserte Verfahrungsarten zum Ueberziehen der Metalle mit anderen. Dd. 4. Mai 1843.

Dem Francis Daniell in Comborne, Cornwall, und Thomas Hutchinson |75| in Rosewarne, in derselben Grafschaft: auf gewisse Methoden Kalk aus einer Substanz im Großen zu gewinnen, welche bisher noch nicht zu diesem Zwek benuzt wurde. Dd. 4. Mai 1843.

Dem John Turnbull in Holywell Mount, Shoreditch: auf Verbesserungen in der Fabrication von Hufeisen. Dd. 6. Mai 1843.

Dem James Roos in Wednesbury, Stafford: auf Verbesserungen in der Fabrication geschweißter eiserner Röhren. Dd. 9. Mai 1843.

Dem William Edward Newton, Civilingenieur im Chancery-lane: auf eine verbesserte Construction der Büchsen für die Achsen der Locomotiven, so wie der Zapfenlager für Maschinen überhaupt; ferner auf Verbesserungen im Oehlen oder Schmieren derselben. Dd. 15. Mai 1843.

Dem John Tappen im Fitzroy-Square: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an Maschinen zum Vorbereiten und Spinnen von Hanf. Dd. 15. Mai 1843.

Dem Robert Alexander Kennedy, Baumwollspinner in Manchester: auf Verbesserungen an der Maschine zum Schleifen oder Schärfen der Kardätschen für Baumwolle etc. Dd. 15. Mai 1843.

Dem John Lucena Ross Kettle in Upper Seymour-street, Portman-square, und William Prosser jun. in Shaftesbury-terrace, Pimlico: auf Verbesserungen in der Construction der Straßen und an den darauf laufenden Wagen. Dd. 16. Mai 1843.

Dem Joseph Burch, Ingenieur in City-road: auf Verbesserungen an Drukmaschinen Für baumwollene, seidene und wollene Zeuge, Papiertapeten etc., ferner an Apparaten zum Vorbereiten und Gießen der Drukformen, endlich auf gewisse Methoden die Drukformen vorzubereiten, ehe das Muster darauf gezeichnet wird. Dd. 16. Mai 1843.

Dem William Mills, Handschuhfabrikant im Foster-lane: auf Verbesserungen an den Befestigungsmitteln für Handschuhe und Kleidungsstüke. Dd. 16. Mai 1843.

Dem John Thompson, Med. Dr., in Albury bei Guildford: auf Verbesserungen an Bettstätten und Ruhebetten für Invaliden. Dd. 16. Mai 1843.

Dem Joseph Mazzini in Kings-road, Chelsea: auf Verbesserungen im Letterndruk, welche die Vortheile beweglicher Lettern mit dem Stereotypverfahren vereinigen. Dd. 16. Mai 1843.

Dem John Winter Walter, Handschuhfabrikant in Stoke-under-Ham: auf Verbesserungen in der Handschuhfabrication. Dd. 16. Mai 1843.

Dem Robert Walker jun., Kaufmann in Glasgow: auf Verbesserungen im Forttreiben der Schisse und Boote. Dd. 18. Mai 1843.

Dem Charles Maurice Sautter in Austin-Friars: auf Verbesserungen in der Fabrication von Borax. Dd. 22. Mai 1843.

Dem Christopher Nickels in York-road, Lambeth: auf Verbesserungen in der Fabrication der Artikel, welche mittelst der Spizenmaschine gemacht werden. Dd. 22. Mai 1843.

Dem Alfred Poole am Mornington-place, Camberwell New Road, Surrey: auf Verbesserungen im Darren von Malz und Getreide. Dd. 25. Mai 1843.

Dem Henry Austin, Civilingenieur in Hutton-garden: auf Verbesserungen in der Holzpflasterung, Dd. 25. Mai 1843.

Dem George Johnson in Tottenham: auf Verbesserungen in der Kerzenfabrication. Dd. 25. Mai 1843.

Dem John Nisbett, Ingenieur in Elm-street, Long-lane, Bermondsey: auf Verbesserungen im Vorbereiten der Häute und Felle bei der Fabrication gewisser Sorten von Leder. Dd. 25. Mai 1843.

Der Sarah Beadon im Hope Corner, Taunton: auf ihr mitgetheilte Apparate, um die Neigung der Gefäße beim Abziehen von Flüssigkeiten daraus zu reguliren, dann auf eine verbesserte Construction der Fässer. Dd. 25. Mai 1843.

Dem Moses Poole im Lincoln's inn: auf ihm mitgetheilte verbesserte Methoden und Apparate, um gewisse Metalle auf andere niederzuschlagen. Dd. 25. Mai 1843.

Dem John Bushby Gibson in Nantwich, Chester: auf Verbesserungen in der Salzfabrication. Dd. 25. Mai 1843.

Dem Elijah Galloway, Civilingenieur in Seymour-street, Euston-square: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Forttreiben der Schiffe, Dd. 25. Mai 1843.

|76|

Dem Alexander Bain, Mechaniker in Oxford-street: auf seine verbesserte Methode elektrische Ströme zu erzeugen und zu reguliren, dann aus verbesserte galvanische Uhren und Telegraphen. Dd. 27. Mai 1843.

Dem Richard Henry Billiter, Oehlhändler in Maze-pond, Southwark: auf Verbesserungen im Filtriren der Oehle. Dd. 27. Mai 1843.

Dem Arthur Hill in Slad Parsonage, Stroud, Gloucester: auf ein verbessertes Tropfbad. Dd. 27. Mai 1843.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Jun. 1843, S. 338.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: