Titel: Hutchin's Stiefel- und Schuhsohle.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1844, Band 91, Nr. XXXII. (S. 126)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj091/ar091032

XXXII. John Hutching's verbesserte Stiefel- und Schuhsohle.

Aus dem Mechanics' Magazine. Okt. 1843, S. 280.

Mit Abbildungen auf Tab. II.

Vorliegende Verbesserung ist sehr einfacher, aber nüzlicher Art. Fig. 57 ist der Grundriß der äußeren Sohle eines Stiefels oder Schuhes von der gewöhnlichen Form. Fig. 58 ist ein Grundriß der inneren Sohle, und zwar in einem Zustande, in welchem sie sich befindet, wenn die äußere Sohle Fig. 57 an dieselbe befestigt werden soll. a ist ein vertiefter Raum in der Mitte, welcher mit Lederschnizeln angefüllt wird, um die innere Sohle vor dem Auflegen der äußeren in gleiches Niveau zu bringen. b ist die Einfassung, c die Naht.

Fig. 59 ist ein Grundriß der verbesserten Sohle. d ist ein erhabener Theil in der Mitte, welcher in die Vertiefung a der innern Sohle paßt, und die erwähnten zur Ausfüllung dienlichen Lederschnizel ganz entbehrlich macht; der vertiefte Theil e dient zur Aufnahme der Einfassung c.

Fig. 60 ist der Grundriß einer verbesserten Sohle, welche mit einer Lage Kautschuk f bedekt ist, um wasserdicht zu werden. Der Kautschuk darf sich nicht weiter gegen den Saum hin erstreken, als die Abbildung zeigt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: