Titel: Verzeichniß der vom 24. Novbr. bis 21. Decbr. 1843 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1844, Band 92, Nr. XXII./Miszelle 1 (S. 74–75)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj092/mi092022_1

Verzeichniß der vom 24. Novbr. bis 21. Decbr. 1843 in England ertheilten Patente.

Dem James Connell in Dublin: auf Verbesserungen in der Fabrication von Kerzen und Kerzendochten. Dd. 24. Nov. 1843.

Dem Richard Garrett in den Leisten Works, Suffolk: auf Verbesserungen an den Maschinerien zum Säen, Dreschen und zum Zerschneiden landwirthschaftlicher Producte. Dd. 25. Nov. 1843.

Dem John Frith, Architekt in Sheffield: auf Verbesserungen in der Fabrication von Geschüz. Dd. 25. Nov. 1843.

Dem William Irving, Ingenieur in Regent-street, Lambeth: auf eine verbesserte Maschinerie zum Ausschneiden und Aushauen von Substanzen, welche für eingelegte Arbeiten benuzt werden. Dd. 25. Nov. 1843.

Dem Edward und John Thann an Minerva-terrace, Hackney-road: auf Verbesserungen an Schlössern und Fallen, ferner an eisernen Thüren, Geldkisten etc. Dd. 25. Nov. 1843.

Dem Alexander Vivian in Gwennnap, Cornwall: auf einen verbesserten Apparat zum Aufbereiten der Erze. Dd. 25. Nov. 1843.

Dem Joseph Rock jun. in Birmingham: auf gewisse Verbesserungen an Schlössern und Fallen. Dd. 25. Nov. 1843.

Dem George Edmund Donisthorpe in Bradford: auf Verbesserungen im Kämmen der Wolle und anderer Faserstoffe. Dd. 25. Nov. 1843.

Dem William John Hay, technischem Chemiker in Portsmouth: auf ein Verfahren Licht mittelst Percussion für Signale und zu andern Zweken hervorzudringen. Dd. 25. Nov. 1843.

Dem Thomas Drayton in Brighton: auf ein Verfahren das Glas für Spiegel und zu andern Zweken mit Zinnamalgam zu belegen. Dd. 25. Nov. 1843.

Dem John Richard Lund, Chronometermacher am Cornhill: auf eine verbesserte Construction der Compensations-Unruhen für Chronometer. Dd. 25. Nov. 1843.

Dem James Cooper in St. John-street, Clerkenwell: auf Gefäße von besonderer Construction und einen Apparat um verschiedene Nahrungsmittel aufbewahren zu können. Dd. 5. Dec. 1843.

Dem John Hick, Ingenieur in Bolton-le-Moors, Lancaster: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen und den Vorrichtungen um mittelst derselben Maschinen zu treiben; diese Verbesserungen sind zum Theil auch zum Heben und Messen von Wasser anwendbar. Dd. 5. Dec. 1843.

Dem Joseph Robinson in Old Jewry: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Construction von Maschinen, um mittelst Luft oder Gasen Triebkraft zu gewinnen. Dd. 5. Dec. 1843.

Dem William Wardroper in Welbeck-street: auf eine verbesserte Form von Haken und Oehren zum Befestigen von Kleidungsstüken. Dd. 5. Dec. 1843.

Dem William Newton, Civilingenieur im Chancery-lane: auf ihm mitgetheilte verbesserte Methoden gewisse Metalle, so wie auch Verbindungen dieser Metalle aus den Erzen zu gewinnen. Dd. 5. Dec. 1843.

Dem Lawrence Holker Potts, Med. Dr. in Greenwich: auf Verbesserungen in der Construction von Wehren, Dämmen, Ankerwächtern etc. Dd. 5. Decbr. 1843.

Dem John Reed Hill, Civilingenieur im Chancery-lane: auf eine Buchdrukerpresse. Dd. 8. Decbr. 1843.

Dem William Brockedon in Devonshire-street, Queen-square: auf Verbesserungen in der Fabrication von Pillen und Medicin in Zeltchen, ferner im Präpariren oder Behandeln des Graphits. Dd. 8. Dec. 1843.

Dem Joseph Lamb, Spindelnfabrikant in Manchester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Vorbereiten und Spinnen von Baumwolle, Wolle etc. Dd. 8. Dec. 1843.

|75|

Dem John Bishop in Poland-street, Westminster: auf Verbesserungen im Pflastern der Straßen. Dd. 8. Dec. 1843.

Dem Christopher Nickels in York-road, Lambeth: auf Apparate um das Ausschneiden oder Zuschneiden des Leders und anderer Stoffe bei der Handschuhfabrication zu erleichtern. Dd. 8. Dec. 1843.

Dem William Baddeley, Civilingenieur in Lombard-street: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an rotirenden Maschinen. Dd. 8. Dec. 1843.

Dem Julius Schottländer, Kaufmann im St. Swithin's-lane: auf ein verbessertes Verfahren gefilzte und andere Fabricate galvanisch mit Metallen zu überziehen. Dd. 8. Dec. 1843.

Dem Alexander Southwood Stocker, Weinhändler in Birmingham: auf die Fabrication von Glasflaschen für gashaltige Flüssigkeiten, so daß sie leicht und fest verkorkt werden können; ferner auf einen Apparat um die Korke nöthigenfalls auszuziehen. Dd. 8. Dec. 1843.

Dem Henry Vingoe, Baumeister in Penzance: auf verbesserte Apparate zum Pflanzen oder Einsezen und Säen, sowohl von Samen als Dünger; zum Theil sind diese Verbesserungen auch auf die Construction von Rädern und Wagen anwendbar. Dd. 8. Dec. 1843.

Dem Alfred Vincent Newton im Chancery-lane: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Fabrication von blausaurem Kali oder Blutlaugensalz. Dd. 13. Dec. 1843.

Dem John Sylvester, Ingenieur in Great Russell-street: auf Verbesserungen im Erhizen von Salzpfannen etc. Dd. 13. Dec. 1843.

Dem Henry Purser Vaile in Blackfriars-road Surrey: auf Verbesserungen in der Fabrication von Teppichen, welche aus den gewöhnlichen Stoffen, aber mit Metall verbunden, bestehen. Dd. 13. Dec. 1843.

Dem Robert Kirby, Cambridge-terrace, Hyde-Park: auf verbesserte Dekel für die Särge der Todten. Dd. 13. Dec. 1843.

Dem William Young, Lampenverfertiger in Queen-street, Cheapside: auf Verbesserungen in der Fabrication von Lampen und Gasbrennern. Dd. 14. Dec. 1843.

Dem Samuel Parlby in Rutland Gate, Knightsbridge: auf Verbesserungen in der Construction von Wagenrädern. Dd. 18. Dec. 1843.

Dem Benjamin Cook jun. in Birmingham: auf Verbesserungen im galvanischen Vergolden, Versilbern etc. metallener Gegenstände. Dd. 18. Dec. 1843.

Dem Francis l'Estrange, Chirurg in Dawson-street, Dublin: auf Verbesserungen an Bruchbändern. Dd. 21. Dec. 1843.

Dem Pierre Frederick Ingold, Uhrmacher in Dean-street, Soho: auf Verbesserungen an den Maschinerien, um Theile von Uhren so wie von mathematischen, optischen, astronomischen und musikalischen Instrumenten zu verfertigen. Dd. 21. Dec. 1843.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Jan. 1844, S. 61.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: