Titel: Schodet's Böschungsrost.
Autor: Schodet,
Fundstelle: 1844, Band 94, Nr. XCII. (S. 415)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj094/ar094092

XCII. Ueber den Böschungsrost (grille en talus); von Schodet.

Mit Abbildungen auf Tab. VI.

Dieser Rost ist in Fig. 34 im Querschnitt und in Fig. 35 in der obern Ansicht dargestellt. Es zeigt sich, wie sich die einzelnen Roststäbe so an einander legen, daß dachförmig auf einander folgende Flächen entstehen, bei welchen auf der höchsten und tiefsten Stelle Längenfugen zum Durchtreten der Luft vorhanden sind.

Debonne (Paris, rue Faub. St. Martin No. 115), welcher mit der Einrichtung derartiger Roste beauftragt ist, gibt an, daß sich bei denselben 13–25 Proc. je nach der Stärke des Zugs als Ersparniß an Brennmaterial ergäben. Er führt an, daß sich selbst bei den Cavé'schen Versuchen 9 und 14 Proc. Brennmaterialersparniß ergeben habe, und beruft sich auf die Zeugnisse von Etablissements, bei welchen derartige Rostanlagen ganz vorzüglich gute Dienste leisten. Namentlich theilt er vortheilhafte Zeugnisse von Feray und Comp. in Essonnes und von Gaulofret und Comp. in St. Ouen mit. (Aus Armengaud's publication industr. IV, S. 107 durch das polyt. Centralblatt 1844, Heft 23.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: