Titel: Ward's patentirtes Wasch- und Reinigungs-Material.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1844, Band 94, Nr. LI./Miszelle 10 (S. 246)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj094/mi094051_10

Ward's patentirtes Wasch- und Reinigungs-Material.

Peter Ward ließ sich am 4. März 1844 in England folgende Composition zum Waschen und Reinigen patentiren: man löst 1 Centner Leim (thierische Gallerte) in 4 1/2 Centner Wasser auf und vermahlt diese Auflösung mit Potasche oder calcinirter Soda zu einem diken Teig, welchen man auf einem Stubenboden ausbreitet, um ihn zu troknen; nach Verlauf von vier Stunden wird er mittelst einer Schaufel gewendet und dann läßt man ihn noch zehn Stunden lang liegen, worauf man ihn wieder wendet und hierauf noch einmal zehn Stunden lang liegen läßt oder so lange, bis er ganz troken ist; zulezt wird er durch ein Sieb von vier Maschen auf den Zoll geschlagen. (London Journal of arts, Oktbr. 1844, S. 188.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: