Titel: Murray's Verfahren die Stollen der Bergwerke zu ventiliren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1844, Band 94, Nr. LI./Miszelle 9 (S. 245–246)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj094/mi094051_9
|246|

Murray's Verfahren die Stollen der Bergwerke zu ventiliren.

James Murray ließ sich am 10. April 1844 in England das Verfahren patentiren, die Stollen und Schächte dadurch zu ventiliren, daß man sie mit Steinkohlengas beleuchtet, welches über oder unter der Erde bereitet und durch biegsame oder stationäre Röhren in die Stollen und Schachte geleitet wird. Das Gas soll während seiner Verbrennung die Gruben dadurch ventiliren, daß es allmählich die schlagenden Wetter und andere schädliche Gasarten verbrennt, so daß sich dieselben nicht in großer Menge versammeln können; es müssen natürlich Anordnungen getroffen seyn, um die verzehrte Luft durch frische von der Oberfläche der Erde zu ersezen. (Repertory of Patent-Inventions, Okt. 1844, S. 240.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: