Titel: Verfahren die stählernen Schreibfedern zu conserviren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1845, Band 96, Nr. XXXV./Miszelle 4 (S. 173)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj096/mi096035_4

Verfahren die stählernen Schreibfedern zu conserviren.

Bekanntlich werden die stählernen Schreibfedern bald unbrauchbar und zwar mehr durch die chemische Wirkung der in den gewöhnlichen Tinten enthaltenen Säure, als durch ihre Abnüzung auf dem Papier. Man sucht nun bei denselben die zerstörende Einwirkung der Tinte durch ein bereits bekanntes Mittel aufzuhalten, darin bestehend, auf die Feder ein kleines Zinkstük zu nieten, welches nur zum Theil in die Tinte taucht und indem es die elektrische Wirkung des Stahls verändert, ihn lange vor jeder Zerstörung durch die äzende Flüssigkeit schüzt. (Technologiste, April 1845, S. 332.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: