Titel: Ueber arsenikhaltige Schwefelsäure und ein Verfahren dieselbe während ihrer Fabrication zu reinigen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1845, Band 96, Nr. XXXV./Miszelle 5 (S. 173–174)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj096/mi096035_5

Ueber arsenikhaltige Schwefelsäure und ein Verfahren dieselbe während ihrer Fabrication zu reinigen.

Ueber diesen Gegenstand hat Alph. Dupasquier der französischen Akademie eine Abhandlung übergeben; aus seinen Versuchen und Beobachtungen geht hervor:

1) daß die arsenikhaltige Schwefelsäure (welche man hauptsächlich in solchen Fabriken gewinnt, wo Schwefelkiese anstatt Schwefel benuzt werden) bei ihrer technischen Anwendung, so wie zur Bereitung chemischer und pharmaceutischer Präparate, große Uebelstände und sogar Gefahren nach sich ziehen kann;

2) daß der Arsenik in der käuflichen Schwefelsäure als (vollkommene) Arseniksäure enthalten ist und daß leztere darin durchschnittlich 1 bis 1 1/2 Tausendstel beträgt;

3) daß man die arsenikhaltige Schwefelsäure mittelst Salzsäure oder Schwefelwasserstoffgas nicht vollkommen zu reinigen im Stande ist, hingegen eben so leicht als vollkommen mittelst der Schwefelalkalien;

4) daß das Schwefelbaryum hiezu allen anderen Schwefelmetallen bei |174| weitem vorzuziehen ist, weil es wohlfeil und sehr leicht anzuwenden ist; die Schwefelsäure läßt sich mittelst desselben während ihrer Bereitung in den Fabriken vollkommen von Arsenik reinigen. Durch das Schwefelbaryum wird aber nicht nur aller Arsenik abgeschieden, sondern auch die Salpetersäure zerstört, welche bekanntlich die im Handel vorkommende Schwefelsäure immer enthält.

Nachdem man nun ein allen Anforderungen entsprechendes Mittel besizt, die arsenikhaltige Schwefelsäure im Großen zu reinigen, sollte der Verkauf derselben billigerweise verboten werden. (Comptes rendus, März 1845, Nr. 11.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: