Titel: Ueber die Construction eines Canapees, das zugleich als Bettstelle dient.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1845, Band 98, Nr. XCVII. (S. 367)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj098/ar098097

XCVII. Ueber die Construction eines Canapees, das zugleich als Bettstelle dient.

Mit Abbildungen auf Tab. V.

Dieses Möbel ist in Fig. 55 und 56 abgebildet und leztere Figur zeigt das auseinander gezogene Sopha, welches eine Länge von 6 Fuß und 3 Zoll und eine Breite von 2 Fuß und 6 Zoll hat. Bei a ist das Vordertheil mit einer Querleiste versehen, auf der ein großer Schubkasten gleitet, welchen man herauszieht. Dieser Schubkasten, welcher das eigentliche Bettgestell bildet, ist in Fig. 56 dargestellt, wo das Sopha, aus welchem der Schubkasten herausgezogen worden ist, ein Bett bildet. b, b sind zwei Füße, die so angebracht sind, daß sie willkürlich zurükfallen.

c zeigt ein kleines Kopfbrett, das in die Höhe geschlagen wird, sobald der Schubkasten ausgezogen ist. d, d sind drei bewegliche Riegel der Rüklehne, die eine Oeffnung bilden, um die Betten auflegen zu können. Das Polster ist zum Auseinanderschlagen eingerichtet und dient als Matraze, welche nach dem Entfalten eine Breite von 4 Fuß und 3 Zoll hat.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: