Titel: Dehnbares Neusilber zur Verfertigung von Blanchets etc.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 103/Miszelle 3 (S. 154–155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj103/mi103mi02_3

Dehnbares Neusilber zur Verfertigung von Blanchets etc.

Der Fabriken-Commissionsrath Hr. Wedding hatte von einer Reise nach England ein aus Neusilber gefertigtes Blanchet aus Sheffield mitgebracht, welches sich durch eine große Elasticität auszeichnete; derselbe übergab mir eine Probe von dieser Legirung zur chemischen Analyse. Die Resultate derselben ergaben sich, wie folgt:

Kupfer 57,4
Zink 25,0
Nicke 13,0
Eisen 3,0
––––
98,4

Werden mit der Zusammensetzung dieses Neusilbers die Analysen von Packfong und anderen Neusilbersorten verglichen, so ergibt sich, daß die untersuchte Probe sich durch einen verhältnißmäßig großen Kupfergehalt gegen den Gehalt an Zink auszeichnete, worin Wohl auch der Grund ihrer bedeutenden Elasticität zu suchen ist. Folgende Zusammensetzungen werden dieß bekunden:

Packfong, von Engström analysirt. Neusilber nach Frick.
Kupfer 40,6 Kupfer 55,5
Zink 43,7 Zink 29,1
Nickel 15,6 Nickel 17,5

Ein verhältnißmäßig noch größerer Kupfergehalt ergab sich, nach der Analyse von Meurer, in der unter dem Namen Chinasilber vorkommenden Legirung; dieselbe ist eigentlich ein kupferreiches Neusilber, stark galvanisch versilbert. Meurer fand:

|155|
Silber 2,05
Kupfer 65,24
Zink 19,52
Nickel 13,00
Kobalt, Eisen 0,12
–––––
99,93

Die Anwendung eines recht dehnbaren Neusilbers zur Verfertigung von Blanchets, statt solcher aus, Stahl, ist gewiß sehr der Beachtung werth, da die Stahl-Blanchets bekanntlich sehr bald rosten und dann sehr leicht zerbrechen. Dr. Elsner. (Verhandl. des preuß. Gewerbevereins, 1846, 5te Liefer.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: