Titel: Anwendung des Extracts der gebrannten Cichorie zum Färben des Bieres in Frankreich.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 103/Miszelle 9 (S. 159)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj103/mi103mi02_9

Anwendung des Extracts der gebrannten Cichorie zum Färben des Bieres in Frankreich.

Dieses syrupartige Extract ward von den Gebrüdern Laurent von Arras der Société d'Encouragement eingereicht und als zum Färben des Bieres, Branntweines etc. anwendbar empfohlen. Nur zum Bier wurde dessen Anwendung genehmigt. Man bereitet dieses Extract in der Kälte mittelst des Verdrängungs-Verfahrens und dampft dann die Flüssigkeit mittelst Kochens rasch ein. In seiner Zusammensetzung und seinem schwach bitterlichen Geschmack ist es der Bierwürze ähnlicher als andere färbende Substanzen, namentlich als der gebrannte Zucker. Eine noch nicht näher untersuchte organische Materie, welche dieser Syrup enthält, erzeugt in den geistigen Flüssigkeiten, namentlich dem Bier, einen voluminösen flockigen Niederschlag, welcher sich allmählich zusammensetzt und eine wahrhafte Klärung bewirkt. (Moniteur industriel 1846, Nr. 1069.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: