Titel: Analyse eines erdigen Pulvers zum Reinigen der Silberwaaren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 103/Miszelle 3 (S. 234)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj103/mi103mi03_3

Analyse eines erdigen Pulvers zum Reinigen der Silberwaaren.

Dieses Pulver wurde Hrn. Louyet von einem Silberarbeiter übergeben, welcher vermuthete daß es Quecksilber enthalte. Es war rosenroth von Farbe, fein, fühlte sich sanft an, sah kreidenartig aus und hatte überdieß einen Kalkgeruch. Mit Salzsäure brauste es stark auf, löste sich aber in einem Ueberschuß derselben, auch beim Erwärmen, nicht vollständig auf. Der Rückstand sah sandartig aus und war violettroth gefärbt. 6,3 Gramme dieses Pulvers gaben bei der Analyse:

kohlensaures Blei 0,82
kohlensauren Kalk 3,33
kohlensaure Bittererde 0,31
Thonerde 0,81
Kieselerde 0,40
Eisenoxyd 0,33
––––
6,30

Dieses Pulver gibt den Silberwaaren viel Glanz, (Technologiste, Decbr. 1846 S. 99.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: