Titel: Methode Retorten und Glasgefäße zu reinigen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 103/Miszelle 6 (S. 465–466)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj103/mi103mi06_6

Methode Retorten und Glasgefäße zu reinigen.

Beim Reinigen gläserner Gefäße mit Sand ist man der Gefahr ausgesetzt, daß sie durch Quarztheilchen Ritze bekommen und in Folge davon springen. Da Schrote aus bekannten Gründen zu diesem Zweck ganz zu verwerfen sind, so empfiehlt Hr. Reinsch Kohlenstückchen von beiläufig der Größe einer Erbse, welche eben so wirksam |466| sind und dem Glas keinen Schaden zufügen. (Jahrb. für prakt. Pharm. Bd. XII S. 367.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: