Titel: Dr. Jackson's Goldschwamm zum Ausfüllen hohler Zähne.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 104/Miszelle 8 (S. 238)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj104/mi104mi03_8

Dr. Jackson's Goldschwamm zum Ausfüllen hohler Zähne.

Dr. Jackson in Boston, der Entdecker der Schwefeläther-Narcose, hat wieder eine für die Zahnärzte wichtige Erfindung gemacht, nämlich die Bereitungsart eines Goldschwamms zum Ausfüllen hohler Zähne: man erhält ihn durch Einwirkung der krystallisirten Kleesäure auf goldsaures Kali, dessen Auflösung so concentrirt ist daß sich die Kleesäure-Krystalle in der kochenden Flüssigkeit nicht gänzlich auflösen.

Gold in solcher Form eignet sich auch zur Quecksilbervergoldung und ist wohlfeiler als Blattgold. (Comptes rendus, März 1847, Nr. 12.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: