Titel: Verbesserter Gasbrenner.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 104/Miszelle 8 (S. 397–398)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj104/mi104mi05_8
|398|

Verbesserter Gasbrenner.

Der gewöhnliche Fledermausflügel-Brenner hat wegen seiner eigenthümlichen Gestalt den Mangel, daß in gewissen Stellungen sein Licht unwirksam ist. Wenn die flache Seite der Flamme gegen das Auge gekehrt ist, ist das Licht allerdings stark und glänzend; wenn aber der Rand der Flamme dem Beobachter zugewendet ist, sind die gegen ihn gerichteten Strahlen matt und schwach. Diesem Fehler begegnete ich dadurch, daß ich einen zweiten Fledermausflügel einschnitt, rechtwinkelig zu dem gewöhnlichen einfachen, so daß die zwei Flammenflächen einander kreuzen. Diese Abänderung entspricht vollkommen und das Licht ist gleich gut, in welcher Richtung man es dreht Auch kann man solche Brenner mit einem Zugglas versehen. I. C. (Practical Mechanics' Magazine, März 1847 S. 139.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: