Titel: Neue magnet-elektrische Batterie um die Telegraphen auf große Entfernungen ohne Beihülfe der galvanischen Säule in Thätigkeit zu setzen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 104/Miszelle 2 (S. 464)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj104/mi104mi06_2

Neue magnet-elektrische Batterie um die Telegraphen auf große Entfernungen ohne Beihülfe der galvanischen Säule in Thätigkeit zu setzen.

(Aus einem Schreiben des Hrn. Dujardin an die franz. Akadem. der Wissensch.)

Diese Batterie besteht: 1) aus drei Hufeisenmagneten, wovon jeder aus sieben Blättern zusammengesetzt ist; 2) aus sechs Spulen, welche an den Enden der Schenkel der Magnete angebracht sind; um dieselben ist ein Kupferdraht von 7700 Meter Länge gewunden, welcher 23 Kilogr. wiegt; 3) aus einer Eisenplatte von 64 Centimeter Länge, welche den Polen der drei Magnete als gemeinschaftliche Armatur dient. Ein auf der Armatur befestigter Hebel gestattet dieselbe abzuheben und zurückfallen zu lassen, worin die ganze Behandlung des Apparats besteht, für welche eine geringe Kraftäußerung hinreicht. Die Schläge dieser Batterie sind so stark, daß sie den Menschen gefährlich werden können; unterbricht man die Kette gehörig, während man die Armatur abhebt, so erhält man lange Funken, welche Schießbaumwolle, gewöhnliche Baumwolle, Aether, Terpenthinöl etc. entzünden.

Man setzte gleichzeitig zwei elektrische Telegraphen in Thätigkeit: einen, welcher die Depeschen durch Glockenschläge mittheilt und einen andern, welcher sie niederschreibt, indem man in die Kette, welche der Strom der Batterie durchlief, brachte: 1) einen mit Harzlack und Baumwolle überzogenen Eisendraht von 31/100 Millimeter Durchmesser und 4101 Meter Länge; 2) einen eben so isolirten Eisendraht von 19/100 Millimeter Durchmesser und 665 Meter Länge; 3) eine Säule gesättigter Kupfervitriol-Auflösung von 1,74 Millim. Höhe und 1 Centimet. Durchmesser; endlich 4) eine Säule destillirten Wassers von 18 Meter Höhe und 0,027 Meter Durchmesser. Nach diesem Resultat läßt sich erwarten, daß es möglich seyn wird, mittelst eines gewöhnlichen Leitungsdrahts und der neuen Batterie von Paris nach Brüssel ohne Zwischenstation zu correspondiren. (Comptes rendus, Mai 1847, Nr. 18.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: