Titel: Neue Braunsteinsorte.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 104/Miszelle 8 (S. 467)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj104/mi104mi06_8

Neue Braunsteinsorte.

In der Nähe von Battenberg im Großherzogthum Hessen wird von den HHrn. Rosenberg und Comp. ein Braunstein gewonnen, der sich durch seine vollkommene Krystallisation auszeichnet. Auf Veranlassung des Hrn. Prof. v. Liebig wurde derselbe von den HHrn. A. Schwarzenberg und Engelhardt einer Untersuchung nach dem Verfahren von Will und Fresenius unterworfen. Darnach enthält dieser Braunstein im Mittel aus vier Versuchen 96,45 Proc. Mangansuperoxyd und gehört somit zu den vorzüglichsten Sorten. (Annalen der Chemie und Pharmacie, 1847, Heft 2.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: