Titel: Verzeichniß der vom 28. April bis 24. Junius 1847 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 105/Miszelle 1 (S. 310–313)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj105/mi105mi04_1

Verzeichniß der vom 28. April bis 24. Junius 1847 in England ertheilten Patente.

Dem Robert Broad, Ingenieur zu Tipton, Grafschaft Stafford: auf Verbesserungen an den Drehscheiben für Eisenbahnen. Dd. 28. April 1847.

Dem Richard Brooman in Fleet-street, London: auf Verbesserungen an den Drehscheiben der Eisenbahnen. Dd. 29. April 1847.

Dem John Spear in Gloucester-road, Hyde-park Gardens: auf Verbesserungen an Pianofortes und eine Vorrichtung um das Anspielen ihrer Tasten zu erleichtern. Dd. 29. April 1847.

Dem William Percy zu Manchester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Verfertigen und Ausrüsten von Ziegeln, ferner an den Einrichtungen zum Trocknen und Brennen derselben. Dd. 29. April 1847.

Dem John Elce, Mechaniker zu Manchester, und Richard Bleasdale zu Rochdale in Lancashire: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Vorbereiten und Spinnen der Baumwolle. Dd. 4. Mai 1847.

Dem Conrad Greenhow in North Shields: auf Verbesserungen in der Construction und im Forttreiben der Schiffe. Dd. 4. Mai 1847.

Dem William Henwood, Schiffbaumeister in Portsea, Grafschaft Southampton: auf Verbesserungen im Forttreiben und Steuern der Schiffe. Dd. 4. Mai 1847.

Dem Lemuel Wright, Ingenieur in Chalford, Grafschaft Gloucester: auf eine verbesserte Maschinerie zum Reinigen der Kamine und Feuercanäle. Dd. 4. Mai 1847.

Dem Gardner Stow in King-street, Cheapside: auf Verbesserungen in der Construction der Dampfschiffe und im Forttreiben derselben. Dd. 4. Mai 1847.

Dem William Newton, Civilingenieur im Chancery-lane, Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an der Buchdruckerpresse. Dd. 4. Mai 1847.

Dem Joseph Taylor, Ingenieur zu Tipton, Grafschaft Stafford: auf Verbesserungen in der Construction und Fabrication von Rädern für Eisenbahnwagen. Dd. 4. Mai 1847.

Dem Fennell Allman, Ingenieur in Charles-street, St. James'-square: auf ein verbessertes Verfahren Kerzen zu fabriciren und zu formen, Dd. 4. Mai 1847.

Dem John Horsley, Chemiker in Ryde, Insel Wight: auf Verbesserungen im Conserviren thierischer und vegetabilischer Substanzen. Dd. 6. Mai 1847.

Dem Robert Spencer, Civilingenieur in Lloyd-street, Middlesex: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Hobeln und Sägen des Holzes. Dd. 6. Mai 1847.

Dem Moses Poole, Patentagent zu London: auf ein ihm mitgetheiltes Verfahren Eisenbahnwagen in und außer Verbindung mit einander zu bringen. Dd. 6. Mai 1847.

Dem Charles For im Trafalgar-square, Middlesex, und John Haddan, Civilingenieur am Upper Woburn-place: auf Verbesserungen an den Stühlen und Ausweichen der Eisenbahnen, ihren Befestigungsmitteln und an der Maschinerie zum Zurichten der Schwellen. Dd. 6. Mai 1847.

Dem Johann Gottlob Seyrig, Ingenieur in New Lenton, Grafschaft Nottingham: auf Verbesserungen im Forttreiben zu Land und zu Wasser. Dd. 6. Mai 1847.

Dem Isham Baggs in Holford-street, Pentonville: auf Verbesserungen im Erzeugen und Behandeln künstlichen Lichts. Dd. 7. Mai 1847.

Dem Joshua Fielden in Waterside, Todmorden, Grafschaft Lancaster: auf eine verbesserte Methode Baumwolle, Seide, Wolle, Flachs etc. in Kannen, Körbe, Büchsen etc. zu legen und einzudrücken. Dd. 7. Mai 1847.

|311|

Dem Amos Bryant in Heavitree, Devonshire, und Richard Tothill, ebendaselbst: auf Verbesserungen im Bearbeiten und Trockenlegen der Felder. Dd. 8. Mai 1847.

Dem William Norman, Tischler am Paradise-place, Finsbury: auf Verbesserungen in der Construction von ausziehbaren oder Speisetischen. Dd. 10. Mai 1847.

Dem John Martin zu Allsop's-terrace, Grafschaft Middlesex: auf verbesserte Apparate und Methoden um in Städten und an bewohnten Plätzen überhaupt dem Wasser einen Abzug zu verschaffen. Dd. 10. Mai 1847.

Dem John Cunliffe zu Manchester: auf Verbesserungen an den Spitzen der Zangen für mechanische Webestühle. Dd. 14. Mai 1847.

Dem John Gray in Wardour-street, Middlesex: auf Verbesserungen an Stiefeln und Schuhen. Dd. 14. Mai 1847.

Dem Thomas Grimwade im Sheepcote Farm, Grafschaft Middlesex: auf eine Behandlungsart der (als Nahrungsmittel dienenden) Milch. Dd. 14. Mai 1847.

Dem Thomas Hazeldine, Ingenieur am Brudenell-place, Middlesex: auf Verbesserungen in der Construction von Oefen (zu technischen Zwecken). Dd. 18. Mai 1847.

Dem Richard Peyton in den Bordesley Works, Grafschaft Warwick, Jonathan Harlow, ebendaselbst, und Thomas Horne im Borough Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication metallener Bettstätten. Dd. 18. Mai 1847.

Dem Henry Nicoll in Regent-street, Middlesex: auf Verbesserungen an Kleidern und an Taschen, Säcken und andern Behältern. Dd. 22. Mai 1847.

Dem Sydney Smith, Ingenieur in Nottingham: auf eine verbesserte Methode den Dampfdruck in den Kesseln zu bestimmen und die Dämpfer (Schieber) ihrer Oefen zu reguliren. Dd. 22. Mai 1847.

Den Civilingenieuren William Adams in Old Ford, Middlesex, und Robert Richardson in Hadleigh, Grafschaft Suffolk: auf Verbesserungen in der Construction von Eisenbahnen, den Locomotiven und Wagen dafür, ferner auf Vorkehrungsmittel zum Transportiren und Lagern leicht verderbender Artikel. Dd. 22. Mai 1847.

Dem Moses Poole, Patentagent in London: auf eine verbesserte Construction der pneumatischen Federn. Dd. 22. Mai 1847.

Dem Jean Fourmentin in New Bridge-street, Blackfriars: auf Verbesserungen in der Bleiweiß-Fabrication. Dd. 22. Mai 1847.

Dem William Newton, Civilingenieur im Chancery-lane, Middlesex: auf ein ihm mitgetheiltes verbessertes Instrument zur Verfertigung von Kapseln, in welche medicinische Präparate eingeschlossen werden sollen. Dd. 22. Mai 1847.

Dem John Aitken in Russell-street, Surrey: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen, atmosphärischen Maschinen, im Destilliren und Pumpen von Wasser. Dd. 22. Mai 1847.

Dem William Dyne in Rochester-terrace, Middlesex, und Morys Haggar in Church-street, ebendaselbst: auf verbesserte Apparate um Leben und Eigenthum bei Schiffbrüchen zu retten. Dd. 22. Mai 1847.

Dem Charles Chinnock im Regent's Quadrant, Middlesex: auf seine verbesserte Methode bei Kutschen und Wagen die Bewegung zu reguliren. Dd. 22. Mai 1847.

Dem Henry Le Lievre, Seidenfärber in Cleveland-street, Mile-end: auf Verbesserungen im Färben und Ausrüsten der Seide und im Ausrüsten von Plüsch. Dd. 24. Mai 1847.

Dem Peter Grafen v. Fontainemoreau in South-street, Finsbury, London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an der Maschinerie zum Schneiden von Holz und im Einlegen und Verbinden der Furnüre. Dd. 25. Mai 1847.

Dem Christopher Schiele, früher zu Frankfurt a. M., jetzt zu Manchester: auf eine verbesserte Vorrichtung zum Verdichten des Dampfs. Dd. 27. Mai 1847.

Dem Alexander Allan, Ingenieur in Crewe, Grafschaft Chester: auf Verbesserungen an den Drehscheiben der Eisenbahnen. Dd. 27. Mai 1847.

Dem Henry Gilbert in Marina, St. Leonard's: auf verbesserte Apparate zum |312| Halten der Säcke, um sie leichter mit Getreide etc. füllen zu können. Dd. 27. Mai 1847.

Dem Henry Mac Evoy, Mechaniker in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication und im Verpacken von Haken und Ochsen. Dd. 27. Mai 1847.

Dem Benjamin Thorneyeroft, Eisenmeister in Wolverhampton: auf Verbesserungen in der Fabrication von Schienen für Eisenbahnen. Dd. 27. Mai 1847.

Dem James Johnstone im Willow Park, Greenock: auf Verbesserungen in der Zuckerfabrication. Dd. 27. Mai 1847.

Dem James Blewitt in Blantarnam Abbey, Grafschaft Monmouth: auf Verbesserungen in der Fabrication hämmerbaren Eisens. Dd. 27. Mai 1847.

Dem Richard Brooman in Fleet-street, London: auf Verbesserungen im Verfahren und den Apparaten zum Waschen und Bleichen. Dd. 29. Mai 1847.

Dem Alfred Stevens im Queen's-terrace, Middlesex: auf ein Präparat aus gewissen Substanzen um mannichfaltige klebrige Compositionen zu machen. Dd. 29. Mai 1847.

Dem Francis Bekaert in Brüssel: auf ein Verfahren um von der Milch mehr Rahm zu gewinnen und die Milch zu conserviren. Dd. 29. Mai 1847.

Dem William Horne, in Long-acre, Middlesex, George Beadon in Batterseafields, Surrey, und Andrew Smith in Millwall, Middlesex: auf Verbesserungen an Räderfuhrwerken. Dd. 3. Jun. 1847.

Dem Josiah Jennings in Great Charlotte-street, Surrey: auf Verbesserungen an hydraulischen Abtritten und im Verfertigen von Gelenken und Verbindungen von Röhren. Dd. 3. Jun. 1847.

Dem Christopher Nickels in York-road, Surrey: auf Verbesserungen in der Fabrication gewobener Fabricate, namentlich solchen, welchen Elasticität verliehen werden soll. Dd. 3. Jun. 1847.

Dem John Hill, Mechaniker zu Hulme bei Manchester: auf Verbesserungen an Webestühlen für gewisse Arten von Tüchern. Dd. 3. Jun. 1847.

Dem Thomas Woodbridge in Osborne-street, Middlesex: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 3. Jun. 1847.

Dem Samuel Berger im Abchurch-lane, City von London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Construction von Eisenbahnwagen. Dd. 3. Junius 1847.

Dem George Taylor in Holbeck bei Leeds: auf Verbesserungen in der Construction von Locomotiven und Wagen für Eisenbahnen. Dd. 3. Jun. 1847.

Dem Richard Clark, Lampenfabrikant am West Strand: auf gewisse Verbesserungen in der Erzeugung künstlichen Lichts, ferner an Brennern, Lampen und Leuchtern. Dd. 7. Jun. 1847.

Dem Samuel Ellen in Grange-road, Bermondsey: auf Verbesserungen in der Fabrication von Leder aus Büffelhäuten. Dd. 8. Jun. 1847.

Dem Charles Larrad in Leicester: auf eine verbesserte Maschinerie zum Schneiden von Holz behufs der Fabrication von Spulen und andern Artikeln. Dd. 8. Jun. 1847.

Dem Bondy Azulay in Rotherhithe, Grafschaft Surrey, und Abraham Solomons, Kaufmann in der City von London: auf Verbesserungen in der Fabrication von Holzkohle und anderem Brennmaterial. Dd. 10. Jun. 1847.

Dem William Darling, Eisengießer in Glasgow: auf Verbesserungen im Formen und in der Fabrication gewisser Artikel aus Eisen. Dd. 10. Jun. 1847.

Dem Henry Cox, am Chapel-place, Battersea-fields: auf Verbesserungen im Conserviren von Holz, Backsteinen, Ziegeln und andern Substanzen. Dd. 10. Jun. 1847.

Dem William Johnson, Ingenieur in Manchester: auf Verbesserungen an den Locomotiven und Wagen für Eisenbahnen. Dd. 12. Jun. 1847.

Dem James Johnson, Eisengießer und Kesselfabrikant zu Bradley, Grafschaft Stafford: auf eine verbesserte Maschinerie zur Fabrication von Nieten für Kessel, ferner Stiften, Bolzen, Spickern etc. für Eisenbahnen. Dd. 12. Jun. 1847.

Den Chemikern John Mercer in Oakenshaw und John Greenwood in Church, beides in Lancashire: auf gewisse Substanzen zum Reinigen und Waschen der Wolle und Wollenfabricate. Dd. 12. Jun. 1847.

|313|

Dem George Donisthorpe, Fabrikant in Leeds: auf Verbesserungen im Vorspinnen und Feinspinnen von Wolle und Flachs, ferner im Behandeln der Wolle vor dem Spinnen, und im Hecheln des Flachses. Dd. 12. Jun. 1847.

Dem Joseph Wilcock in Barnsley, Grafschaft York: auf Verbesserungen im Ventiliren der Bergwerke. Dd. 12. Jun. 1847.

Dem James Richards, Ingenieur in New-York, Nordamerika: auf eine verbesserte Construction der Kolben. Dd. 12. Jun. 1847.

Dem Francis Stevens, Ingenieur in Hoboken, Grafschaft Hudson, Staat New Jersey in Nordamerika: auf Apparate für Schiffe und Boote um ihre Geschwindigkeit zu vergrößern. Dd. 12. Jun. 1847.

Dem Richard Roberts, Ingenieur zu Manchester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Vorbereiten und Spinnen der Baumwolle. Dd. 15. Jun. 1847.

Dem John Lane, Brauer in Liverpool: auf Verbesserungen an den Eisenbahnwagen und Locomotiven. Dd. 15. Jun. 1847.

Dem James Chance, Glasfabrikant zu Handsworth, Grafschaft Stafford: auf Verbesserungen in der Glasfabrication. Dd. 15. Jun. 1847.

Dem John Higgins in Oxford-street, Middlesex: auf Verbesserungen in der Construction von Ankerwinden. Dd. 15. Jun. 1847.

Dem Alexander Symons, Kaufmann in London-street: auf Verbesserungen an Eisenbahnwagen, um die Geschwindigkeit derselben zu erfahren und Unglücksfälle auf den Bahnen zu verhüten. Dd. 15. Jun. 1847.

Dem Frederick Philippe, Kattundrucker in Belfield Hall, Grafschaft Lancaster: auf eine verbesserte Maschinerie zum Ausspannen, Trocknen und Ausrüsten gewobener Fabricate. Dd. 15. Jun. 1847.

Dem James Houghton, Ingenieur in Oldham, Lancashire: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Vorbereiten und Spinnen der Baumwolle. Dd. 15. Jun. 1847.

Dem Henry Pooley, Eisengießer zu Liverpool: auf Verbesserungen an den großen Wagen (zum Wägen). Dd. 16. Jun. 1847.

Dem James Hill, Baumwollspinner in Staleybridge, Grafschaft Chester: auf Verbesserungen an gewissen Maschinen zum Vorbereiten, Spinnen und Dupliren der Baumwolle. Dd. 19. Jun. 1847.

Dem Samuel Keeling in Hanley, Grafschaft Stafford: auf eine verbesserte Methode Leuchter (für Kerzen) zu machen. Dd. 19. Jun. 1847.

Dem James Murdock, Patentagent im Staple-inn, Middlesex: auf eine verbesserte Methode gewobene Waaren zu fabriciren, welche auf beiden Seiten gemustert sind. Dd. 19. Jun. 1847.

Dem Franz Bickes von Mainz am Rhein, und Meyer Henry, Kaufmann in London: auf Verfahrungsarten um Getreidesamen, Pflanzen und Bäume zu behandeln und zu düngen, um ihre Vegetation zu befördern. Dd. 19. Jun. 1847.

Dem William Bickers, Stahlfabrikant in Sheffield: auf Verbesserungen in der Eisenfabrication. Dd. 19. Jun. 1847.

Dem Thomas Crampton in Adam-street, Middlesex: auf Verbesserungen an den Locomotivmaschinen. Dd. 19. Jun. 1847.

Dem James Robertson in Liverpool: auf Verbesserungen in der Fabrication von Fässern und an der Maschinerie zum Schneiden des Holzes für dieselben. Dd. 19. Jun. 1847.

Dem John Rutter, Gas-Ingenieur zu Brighton: auf verbesserte Methoden zum Telegraphiren. Dd. 22. Jun. 1847.

Dem John Macintosh im Bedford-square, Middlesex: auf Verbesserungen an den Dampfmaschinen und im Forttreiben von Wagen und Schiffen. Dd. 22. Jun. 1847.

Dem James Soutter und William Hammond an den Spread Eagle Works, Limehouse: auf Verbesserungen an der Dampfmaschine und an der Maschinerie zum Forttreiben. Dd. 22. Jun. 1847.

Dem Henry Mapple, William Brown und James Mapple, am Child'shill, Middlesex: auf Verbesserungen an elektrischen Telegraphen. Dd. 23. Jun. 1847.

Dem John Watson in Pentonville, Middlesex: auf ein Instrument um Winkel zur See zu registriren. Dd. 24. Jun. 1847.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions, März, April und Mai 1847.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: