Titel: Ueber grüne, arsenfreie Farben; von Dr. Elsner.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 106/Miszelle 10 (S. 157–158)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj106/mi106mi02_10

Ueber grüne, arsenfreie Farben; von Dr. Elsner.

Ich habe in den Verhandlungen des preuß. Gewerbe-Vereins (polytechn. Journal Bd. CV S. 130)mehrere Methoden mitgetheilt, grüne arsenfreie Farben darzustellen, wie z.B. das Titangrün, aus dem Iserin und Rutil, das Kupfergrün, aus Abkochungen von gelben Pflanzen-Pigmenten, mittelst Kupfervitriol und Soda oder Potasche, welchen letzteren Farben ich nun bei der Darstellung Alaun hinzugesetzt habe, wodurch sie besser decken. Die Farben selbst zeigen ein tiefes angenehmes Grün, verschieden nach der Anwendung der verschiedenen gelben Pflanzenstoffe; alle haben jedoch, verglichen mit den arsenikhaltigen grünen Kupferfarben, ein mehr stumpfes Ansehen.

In der neuesten Zeit hat Dr. Bolley ein Verfahren mitgetheilt (polytechn. Journal Bd. CV S 159) eine grüne arsenfreie Farbe darzustellen, durch Vermischung von Lösungen von Kupfervitriol mit Borax im Verhältniß von 16 : 24 – deren |158| technische Anwendung derselbe empfiehlt; ich habe diesen Niederschlag dargestellt, allein er hat nur eine hellbläulich-grüne Farbe, ist hellmeergrün, und steht an Tiefe der Färbung dem Titangrün und dem Grün aus gelben Pigmenten mittelst Soda und Kupfervitriol, bedeutend nach, so daß die Anwendung dieser Farbe (borsaures Kupferoxyd) in der Technik schwerlich Eingang finden wird. (Berliner Gewerbe-, Industrie- und Handelsblatt, Oct. 1847 Nr. 1.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: