Titel: Bereitung von Citronensäure aus Traubenhollunder (rothem Hollunder).
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1847, Band 106/Miszelle 6 (S. 405)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj106/mi106mi05_6

Bereitung von Citronensäure aus Traubenhollunder (rothem Hollunder).

Man behandelt den klaren Saft von den Beeren des Traubenhollunders kalt mit Kreide, filtrirt dann durch Leinwand, läßt den citronensauren Kalk sich absetzen und zersetzt ihn mit schwacher Schwefelsäure. Die filtrirte Flüssigkeit gibt beim Abdampfen Citronensäure. A. Thibierge in Versailles. (Journal de Chimie médicale, Oct. 1847 S. 516.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: