Titel: Deane's und Dray's Oekonomie-Feuerspritze.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1848, Band 107, Nr. LVIII. (S. 256–257)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj107/ar107058

LVIII.  Deane's und Dray's Oekonomie-Feuerspritze, welche auch als Apparat zur Bewässerung und zur Vertheilung des flüssigen Düngers dient.

Aus dem Mechanics' Magazine, 1847, Nr. 1267.

Mit Abbildungen auf Tab. IV.

Fig. 18 stellt diesen Apparat in der Seitenansicht, Fig. 19 in der hinteren Ansicht bar. Derselbe ruht auf Rädern, um ihn leicht an jede Stelle, wo man seiner bedarf, hinschaffen zu können, und kann nicht nur als Feuerspritze, sondern auch zur Bewässerung und zum Vertheilen der düngenden Flüssigkeiten verwendet werden. A, A ist ein Behälter zur Aufnahme des Wassers oder der düngenden Flüssigkeit; B eine Pumpe zur Vertheilung derselben. Diese Pumpe ist Fig. 20 besonders in größerem Maaßstabe im Verticaldurchschnitte dargestellt. C ist der Pumpenstiefel; D das Bodenventil; E der Kolben; F Communication zwischen dem Pumpenstiefel und dem Windkessel G, welcher den ersteren |257| als eine luftdichte Kammer umgibt; H die an dem Windkessel befindliche Ausgußmündung, an welche ein Schlauch I mit dem Gußrohr K geschraubt wird. L und M sind Saugröhren, deren Communication mit der Pumpe B durch einen Hahn N beherrscht wird; O der Pumpenhebel, welcher in zwei Handhaben P, P ausgeht. R, R sind Fußwege zu beiden Seiten des Behälters zur Bequemlichkeit der die Pumpe handhabenden Personen.

Wenn die Maschine gefüllt werden soll, so wird die Flüssigkeit durch die Pumpe mittelst der Saugröhre L emporgezogen und durch den Schlauch I in den Behälter A ergossen. Nachdem man die Maschine an den Ort, wo man ihrer bedarf, hingefahren hat, wird der Hahn N gedreht, so daß die Pumpe die Flüssigkeit jetzt durch die Röhre M aus dem Behälter A zieht und durch den Schlauch I an den Ort ihrer Bestimmung treibt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: