Titel: Keller zur Aufbewahrung feiner Obstsorten in Nordamerika.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1848, Band 107/Miszelle 11 (S. 317)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj107/mi107mi04_11

Keller zur Aufbewahrung feiner Obstsorten in Nordamerika.

Aus Amerika wird jetzt eine Einrichtung von Kellern zur Aufbewahrung frischer und feiner Obstsorten empfohlen, die allgemeine Beachtung verdient. Es werden in der Erde doppelte Kellermauern, zwischen denen ein Raum bleibt, angelegt, im Uebrigen der Keller wie gewöhnlich gewölbt. Oben läßt die äußere Mauer eine entsprechend große Oeffnung. Zwischen beide Mauern kommen Sägespäne, oben in die Oeffnung Eis, das nach und nach schmilzt und eine Temperatur von + 2° R. beständig erhält. Die auf diese Weise construirten Keller sollen alle Früchte, selbst das Beerenobst, so schön, frisch und gesund erhalten, als wenn man sie eben vom Stamm oder Strauch genommen hätte.

C. S.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: