Titel: Prüfung einer Blecher'schen feuerfesten Geldkiste.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1848, Band 107/Miszelle 2 (S. 392–393)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj107/mi107mi05_2
|393|

Prüfung einer Blecher'schen feuerfesten Geldkiste.

In Gegenwart der Unterzeichneten wurde am Sonnabend, den 12. Februar 1848, die Prüfung einer von Hrn. Schlossermeister J. H. Blecher in Hamburg angefertigten Geldkiste auf dem Platze der Gasfabrik (Grasbrook) auf folgende Weise vorgenommen:

Die mit Papieren etc. gefüllte und verschlossene Kiste, 2 1/2 Fuß lang, 20 Zoll breit und 2 Fuß hoch, deren Schlüssel einer der Unterzeichneten entgegen nahm, wurde in einem eisernen Gerüst in Ketten so aufgehängt, daß ihr Boden circa einen Fuß über einem großen eisernen Rost schwebte. Der Rost war mit einer etwa 19 Zoll hohen Mauer von losen Ziegelsteinen so umbaut, daß durch deren Lücken die Luft überall frei durchstreifen konnte. Dann füllte man den ungefähr anderthalb Fuß weiten Raum zwischen Kiste und Mauer mit glühenden Kohks (circa 2 1/2 Tonnen) mit Holz und Torf, was um 10 Uhr statt fand Eine halbe Stunde später glühten schon die untern Theile der Kiste, und bald darauf steigerte sich die Gluth so sehr, daß die Ketten in das erweichte Eisen nicht nur tief eindrückten, sondern auch mit demselben zusammenschweißten und daß einige der umgelegten Ziegelsteine abschmolzen. Da fortgesetztes Feuern mit Kohks bei der strengen Weißgluth unfehlbar die ganze Kiste zusammengeschmolzen hätte, so wurde ferner die Gluth nur noch mit Torf bis 2 Uhr unterhalten, wo das Feuer gänzlich entfernt wurde. Um 3 Uhr kühlte man äußerlich mittelst Wasser und öffnete um halb 4 Uhr die Kiste.

Der Inhalt derselben, welcher aus Journalen, Comtoirbüchern, losen Billetten u. dergl. bestand, fand sich in vollkommen gut conservirtem Zustande; nur ein einziges loses Billet war mürbe geworden und etwas gebräunt, jedoch auch noch so erhalten, daß seine Identität auf den ersten Blick mit Leichtigkeit nachgewiesen werden konnte.

Hamburg, den 12. Febr. 1848.

Conrad A. Auffm Ordt. Oct. Rud. Schroeder. H. Mutzenbecher. B. H. Schröder. Herm. Wagener. G. Repsold. H. L. Spiermann. G. L. Ulex.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: