Titel: Verzeichniß der vom 30. Novbr. 1847 bis 23. Febr. 1848 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1848, Band 108/Miszelle 1 (S. 151–155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj108/mi108mi02_1

Verzeichniß der vom 30. Novbr. 1847 bis 23. Febr. 1848 in England ertheilten Patente.

Dem Alfred Ceal, Fabrikant in Aldgate, und Henry Bear in New-road: auf Verbesserungen in der Tabakfabrication. Dd. 30. Nov. 1847.

Dem William Kyan am Bark-place, Bayswater: auf ihm mitgetheilte verbesserte Methoden den Rauch zu verzehren, um bei Dampfmaschinen, in Fabriken etc. an Brennmaterial zu ersparen. Dd. 30. Nov. 1847.

Dem William Betts und George Jacob in Wharf-road, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Kapseln und im Anbringen von Dessins auf gewissen Arten von Oberflächen. Dd. 30. Nov. 1847.

Dem Frederick Mowbray in Leicester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zur Erzeugung von Posamentirwaaren. Dd. 1. Dec. 1847.

Dem Thomas Chandler in Stockton, Grafschaft Witts: auf eine Maschinerie um flüssigen Dünger zu verbreiten. Dd. 1. Dec. 1847.

Dem William Eaton, Ingenieur in Camberwell, Surrey: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Zusammendrehen von Baumwolle und anderen Faserstoffen. Dd. 1. Dec. 1847.

Dem Gustav Moenck in Wellington-street, Strand: auf Verbesserungen an Uhren. Dd. 1. Dec. 1847.

Dem Samuel Newington, Med. Dr. in Frant, Sussex: auf Verbesserungen im Aussäen des Samens. Dd. 7. Dec. 1847.

Dem James Eiffe in Lombard-street, City von London: auf Verbesserungen in der Verfertigung astronomischer und anderer Uhren. Dd. 8. Dec. 1847.

Dem William Dakin im St. Paul's Church-yard, London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen im Reinigen und Rösten des Kaffees, sowie an Kaffeemaschinen. Dd. 8 Dec. 1847.

Dem John Hackett in Leicester: auf Verbesserungen in der Fabrication von Pillenschachteln. Dd. 8. Dec. 1847.

Dem James Torrop in Edinburgh: auf eine verbesserte Maschinerie für Zeit-Signale. Dd. 8. Dec. 1847.

Dem John Scoffern in Upper Holloway: auf Verbesserungen im Raffiniren des Zuckers. Dd. 8. Dec. 1847.

Dem John Britten, Mechaniker in Birmingham: auf seine Apparate zum Kochen, Zubereiten und Aufbewahren menschlicher Nahrungsmittel und Getränke, ferner seine Vorrichtungen zum Oeffnen und Schließen von Ofenthüren. Dd. 8. Dec. 1847.

Dem Joseph Robertson, Civilingenieur in Fleet-street: auf ihm mitgetheilte Farben zum Bedrucken seidener und wollener oder aus Seide und Wolle gemischter Zeuge. Dd. 10. Dec. 1847.

Dem Stephen Taylor am Ludgate-hill, City von London: auf Verbesserungen in der Construction von Feuergewehren und an den Patronen zum Laden derselben. Dd. 10. Dec. 1847.

Dem David Wire im St. Swithin's-lane, London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Fabrication von Kerzen. Dd. 15. Dec. 1847.

|152|

Dem Henry Winter in Uxbridge-gardens, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Seilen und Stricken. Dd. 15. Dec. 1847.

Dem George Michaut aus Epieds in Frankreich: auf Verbesserungen in der Erzeugung und Anwendung der Hitze, ferner in der Fabrication von Kohks. Dd. 15. Dec. 1847.

Dem William Maltby im Tredegar-square, Mile-end, und Thomas Webb in Mare-street, Hackney: auf verbesserte Verfahrungsarten und Apparate zur Spiritusgewinnung aus Korn. Dd. 15. Dec. 1847.

Dem William Squires, Med. Dr. in Paris: auf seine Methoden einen luftverdünnten Raum zu erzeugen, anwendbar bei pneumatischen, hydraulischen und hydrostatischen Apparaten, sowie bei der Maschinerie zum Gewinnen von Triebkraft. Dd. 18. Dec. 1847.

Dem Richard Wrighton in Lower Brook-street, Grosvenor-square: auf verbesserte Apparate für Eisenbahnwagen. Dd. 22. Dec. 1847.

Dem Charles Rochaz in Paris: auf Verbesserungen im Behandeln der Zinkerze und im Fabriciren von Zinkoxyd. Dd. 22. Dec. 1847.

Dem Pierre Puis in Paris: auf ihm mitgetheilte Vorrichtungen zum Aufziehen und Herablassen schwerer Massen in Bergwerken. Dd. 22. Dec. 1847.

Dem Henry Baker in Boston, Nordamerika: auf eine Verbesserung an den Oefen für die Dampfkessel. Dd. 22. Dec. 1847.

Dem Richard Baird in Dundee, Schottland: auf eine verbesserte Methode zwischen den Conducteuren, Locomotivenführern und Reisenden auf Eisenbahnen die Mittheilungen zu machen. Dd. 22. Dec. 1847.

Dem Robert Stamp, Hutmacher in Chelsea, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Zeugen und Stoffen zum Ueberziehen von Hüten, Kappen und Mützen. Dd. 22. Dec. 1847.

Dem Charles Siemens, Ingenieur in Manchester: auf Verbesserungen an den Maschinen, welche durch Dampf oder andere elastische Flüssigkeiten getrieben werden. Dd. 22. Dec. 1847.

Dem Thomas Hancock in Stoke Newington, und Reuben Phillips in Islington, Middlesex: auf Verbesserungen im Behandeln oder Verarbeiten der Guttapercha. Dd. 30. Dec. 1847.

Dem Felix Pratt in Fenton Potteries, Grafschaft Stafford: auf Verbesserungen in der Fabrication von Artikeln, welche aus Steingut und Porzellan bestehen. Dd. 31. Dec. 1847.

Der Mary Jenkins in Aston, Grafschaft Warwick: auf Verbesserungen in der Fabrication von Stecknadeln, Haken und Oehsen. Dd. 31. Dec. 1847.

Dem Edward Humphrys, Ingenieur in Holland-street, Surrey: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen sowie an Saug- und Druckpumpen. Dd. 4. Januar 1848.

Dem Charles Lambert in Two Mile Hill bei Bristol: auf eine verbesserte Maschinerie zur Fabrication von Nageln. Dd. 5. Jan. 1848.

Dem Josiah Hennings in Great Charlotte-street, Surrey: auf Verbesserungen an Hahnen zum Abziehen von Flüssigkeiten und Gasarten. Dd. 5. Jan. 1848.

Dem Charles de Bergue, Ingenieur in Arthur-street West, City von London: auf Verbesserungen an Eisenbahnwagen. Dd. 5. Jan. 1848.

Dem William Froude, Civilingenieur in Dartington, Devonshire: auf Verbesserungen an den Ventilen zum Schließen der Röhren atmosphärischer Eisenbahnen. Dd. 5. Jan. 1848.

Dem Read Holliday, Chemiker in Huddersfield: auf Verbesserungen an Lampen. Dd. 5. Jan. 1848.

Dem Alexander Arrott in St. Helens, Lancaster: auf Verbesserungen in der Fabrication von Kochsalz. Dd. 5. Jan. 1848.

Dem George Bell in Dublin: auf eine Anordnung von Rädern und Achsen für Dampfwagen, um ihre Fortschaffung auf Eisenbahnen zu erleichtern. Dd. 7. Jan. 1848.

Dem James Montgomery in Salisbury-street, Middlesex: auf Verbesserungen an Klavieren und ähnlichen Tasten-Instrumenten. Dd. 11. Jan. 1848.

|153|

Dem Alfred Hely in Cannon-row, Westminster, und Joseph Norton am St. Mary-le-Strand-place, Surrey: auf Verbesserungen an den Flaschen für gashaltige Flüssigkeiten und an dem Apparat zum Füllen und Verkorken derselben. Dd. 11. Jan. 1848.

Dem Gardner Stow in New-York, Nordamerika: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an dem Apparat zum Forttreiben der Schiffe. Dd. 11. Jan. 1848.

Dem Job Cutler und Charles Robinson in Birmingham: auf Verbesserungen an den geschweißten eisernen Röhren, welche als Feuercanäle für Dampfkessel angewandt werden. Dd. 13. Jan. 1848.

Dem Sydney Morse am Ampton-Place, Gray's-inn-road: auf Verbesserungen in der Fabrication von Platten zum Drucken oder Bossiren. Dd. 13. Jan. 1848.

Dem Benjamin Mitchell, Pächter in Huntingdonshire: auf Verbesserungen in der Düngerbereitung. Dd. 13. Jan. 1848.

Dem William Thorold, Ingenieur in Norwich: auf Verbesserungen an Drehscheiben. Dd. 13. Jan. 1848.

Dem Robert Heath in Heathfield bei Manchester: auf eine verbesserte Methode Reibungsbremsen an Locomotiven und Eisenbahnwagen anzuwenden. Dd. 13. Jan. 1848.

Dem Robert Wilson in Greenock, North Britain: auf Verbesserungen an gewissen Arten rotirender Dampf- und Luftmaschinen, ferner an den Sicherheitsventilen für Dampfkessel. Dd. 13. Jan. 1848.

Dem George Gilmore, Marinelieutenant: auf Verbesserungen im Ventiliren der Schiffe. Dd. 17. Jan. 1848.

Den Chemikern Charles Crane und James Jullion in Stratford, Essex: auf Verbesserungen in der Fabrication gewisser Säuren und Salze und einen neuen Apparat dazu. Dd. 18. Jan. 1848.

Dem Samuel Lister in Manningham Hall, Pfarrei Bradford, Yorkshire: auf Verbesserungen im Anhalten von Eisenbahnzügen und Wagen. Dd. 18. Jan. 1848.

Dem Thomas Sewell, Chemiker in Carrington, Pfarrei Basford, Nottingham: auf Verbesserungen im Zubereiten des Weizenmehls. Dd. 18. Jan. 1848.

Dem John Hickman in Birmingham: auf seine Methoden Theile von Bettstätten, Ruhebetten und anderen Möbles zu construiren und zu verbinden, ferner an Schubladen, Thüren etc. Handgriffe anzubringen. Dd. 18. Jan. 1848.

Den Ingenieuren John Bateman und Alfred Moore zu Manchester: auf Verbesserungen an Ventilen für den Durchgang von Wasser und anderen Flüssigkeiten. Dd. 18. Jan. 1848.

Dem William Newton, Civilingenieur in London: auf Verbesserungen in der Zuckergewinnung aus dem Zuckerrohr. Dd. 18. Jan. 1848.

Dem Joseph Robertson, Civilingenieur in Fleet-street, City von London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Fabrication von Zeugen und Geweben aus Faserstoffen, um neue Artikel zu produciren. Dd. 19. Jan. 1848.

Dem John Duncan in Brentwood, Essex: auf Verbesserungen im Gerben von Häuten und Fellen. Dd. 20. Jan. 1848.

Dem Henry Heywood in Blackburn, Lancashire: auf Verbesserungen an Webestühlen. Dd. 22. Jan. 1848.

Dem William Hudson und John Dudgeon in Burnley, Lancashire: auf Verbesserungen an Webestühlen. Dd. 22. Jan. 1848.

Dem James Mitchell und Thomas Woolryche in London: auf Verbesserungen in der Sodafabrication und im Verwenden der Nebenproducte. Dd. 25. Jan. 1848. Dem Edward Highton, Civilingenieur im Regent's Park, Middlesex: auf Verbesserungen an elektrischen Telegraphen. Dd. 25. Jan. 1848.

Dem George Wilson in Belmont, Baurhall: auf Verbesserungen im Verarbeiten der Fette und in der Fabrication von Kerzen und Nachtlichtern. Dd. 25. Jan. 1848.

Dem Henry Hornblower im Devon's-lane, Bromley, Middlesex: auf Verbesserungen an Saug- und Druckwerken. Dd. 25. Jan. 1848.

Dem Thomas Topham in Ripley, Derbyshire: auf Verbesserungen in der Fabrication von Zifferblättern. Dd. 25. Jan. 1848.

|154|

Dem Charles Carey in Churchyard-row, Newington-Butts, Surrey: auf Verbesserungen im Infundiren und Extrahiren von Kaffee etc. Dd. 26. Jan. 1848.

Dem John Collins in Leominster, Hereford: auf Verbesserungen an Stubenöfen, Rösten, Feuerstellen, Kochöfen und Backöfen, sowie im Erzeugen und Anwenden der Wärme. Dd. 27. Jan. 1848.

Dem Thomas Robinson in Coventry: auf Verbesserungen an den Webestühlen für Bänder und andere Fabrikate. Dd. 27. Jan. 1848.

Dem William Pattinson, Chemiker in Felling bei Gateshead, Durham: auf Verbesserungen in der Sodafabrication. Dd. 27. Jan. 1848.

Dem William Barlow, Civilingenieur in Derby: auf Verbesserungen in der Fabrikation von Eisenbahnkeilen. Dd. 27. Jan. 1848.

Dem William Russell in Lydbrook, Gloucestershire: auf eine Verbesserung im Zubereiten des Stangeneisens für gewisse Arten von Stabeisen. Dd. 29. Jan. 1848.

Dem Alfred Newton im Chancery-lane, Middlesex: auf eine ihm mitgetheilte Maschinerie zur Fabrikation von Schrot und Kugeln überhaupt. Dd. 31. Jan. 1848.

Dem James Blackwell in Winsford, Grafschaft Ehester: auf Verbesserungen an den Abdampföfen zur Salzbereitung etc. Dd. 2. Febr. 1848.

Dem Robert Fowles in North Shields, Northumberland: auf Verbesserungen im Forttreiben. Dd. 8. Febr. 1848.

Dem James Bird in Taibach, Glamorganshire: auf Verbesserungen an Flüssigkeits-Maaßen. Dd. 8. Febr. 1848.

Dem Godfrey Ermen, Baumwollspinner in Manchester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Zusammendrehen von Baumwolle und andern Faserstoffen. Dd. 8. Febr. 1848.

Dem Richard Burleigh in Featherstone-buildings, Middlesex: auf Verbesserungen an Brennern für Lampen aller Art. Dd. 8. Febr. 1848.

Dem Jacob Brett im Hanover-square, Middlesex: auf Verbesserungen an elektrischen Drucktelegraphen. Dd. 8. Febr. 1848.

Dem William Glover, Chemiker in Stonebridge, Grafschaft Ehester: auf Verbesserungen im Brennen von Thran aus dem Speck von Wallfischen und Robben. Dd. 8. Febr. 1848.

Dem William Sangster in Regent-street, Middlesex: auf Verbesserungen an Regen- und Sonnenschirmen. Dd. 8 Febr. 1848.

Dem Jean Zerman, Schiffscapitän in Greenwich, Kent: auf Verbesserungen an Schiffen. Dd. 8. Febr. 1848.

Dem Luke Hebert, Civilingenieur in Ryde auf der Insel Wight: auf einen verbesserten Mechanismus zum Mahlen und Sieben von Rinden, Zucker, Kaffee, Getreide etc. Dd. 8 Febr. 1848.

Dem William Piggott in Oxford-street, London: auf Verbesserungen an nautischen Instrumenten und in der Fabrication von Gehäusen für solche Instrumente, Güter oder Waaren. Dd. 8. Febr. 1848.

Dem Jean Magnin, Advocat in Villefranche, Rhonedepartement in Frankreich: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Nähen und Sticken, dann zum Verfertigen breiter Schiffsseile. Dd. 9. Febr. 1848.

Dem Gustav Buchholz in Forston-street, Middlesex: auf Verbesserungen im Gewinnen von Triebkraft. Dd. 9. Febr. 1848.

Dem Felix Douche, Kaufmann zu Rouen in Frankreich: auf ihm mitgetheilte Methoden und Vorrichtungen um in vielen Fällen das Entweichen von Wärme durch Kessel und Apparate zu verhüten und die verlorene Hitze überhaupt zu benutzen. Dd. 10. Febr. 1848.

Dem William Cannon in Cambridge: auf eine Construction der Eisenbahnwagen zum Transportiren von Schafen und anderen Thieren. Dd. 10. Febr. 1848.

Dem Vice-Admiral Grafen Thomas v. Dundonald: auf Verbesserungen an den Marine-Dampfkesseln. Dd. 11. Febr. 1848.

Dem William Tottie im Crosby-square, London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen im Destilliren. Dd. 14. Febr. 1848.

Dem Horatio Black, Spitzenmacher in Nottingham: auf Verbesserungen im Abdampfen. Dd. 14. Febr. 1848.

|155|

Dem John Watson und Edward Cart in Hüll: auf Verbesserungen in der Gasfabrication. Dd. 14. Febr. 1848.

Dem James und Edward Chance in Birmingham: auf Verbesserungen an Oefen und in der Glasfabrication. Dd. 14. Febr. 1848.

Dem John Weston, Mechaniker in Portland Town, Middlesex: auf Verbesserungen im Gewinnen und Anwenden von Triebkraft. Dd. 16. Febr. 1848.

Dem John Harby in Dewsbury: auf eine verbesserte Methode zwischen den Conducteuren, Locomotivenführern und Reisenden auf Eisenbahnen Mittheilungen zu machen. Dd. 16. Febr. 1848.

Dem Edward Massey, Uhrmacher im Middleton-square, Middlesex: auf Verbesserungen an den Logs (Instrumenten um die Geschwindigkeit eines Schiffes zu messen) und Sondirapparaten. Dd. 18. Febr. 1848.

Dem Edward Lines in Chelsea und Samuel Freemont im Love-lane, City von London: auf Verbesserungen in der Fabrikation von Farben und Firnissen, dann in der Fabrication von Kohle, sowie im Extrahiren vegetabilischer Substanzen. Dd. 18. Febr. 1848.

Dem William Irving, Ingenieur in Trigon-road, Kennington: auf einen Apparat zum Schnitzen oder Schneiden von Zierrathen in Holz, Stein etc. Dd. 23. Febr. 1848.

Den Ingenieuren James Nasmyth und Holbrook Gaskell in Manchester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Schmieden, Schlagen und Schneiden von Eisen und anderen Substanzen. Dd. 23. Febr. 1848.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions, Januar, Februar und März 1848.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: