Titel: Verfahren das Chloroform auf einen Gehalt von Alkohol zu prüfen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1848, Band 108/Miszelle 10 (S. 237–238)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj108/mi108mi03_10

Verfahren das Chloroform auf einen Gehalt von Alkohol zu prüfen.

Mialhe gab hiezu folgendes Verfahren an: man gieße einige Tropfen des Chloroforms in ein Probirglas, welches zur Hälfte mit Wasser gefüllt ist; da das Chloroform schwerer als Wasser ist, so sinkt es sogleich auf den Boden; war es rein, so behält es dabei seine Klarheit, enthält es aber Alkohol, so nimmt es beim Niedersinken eine auffallende schillernde weißliche Farbe an.

|238|

Hr. Cattel in Branston schlägt statt dieser etwas unsicheren Kennzeichen folgendes Verfahren vor, um die Gegenwart des Alkohols im Chloroform zu ermitteln: 1) man versetzt 2 Drachmen Chloroform mit einem oder zwei Krystallen von Chromsäure; nachdem man einige Augenblicke umgerührt hat, verwandelt sich die Chromsäure in grünes Chromoxyd, falls das Chloroform Alkohol enthielt; 2) man versetzt eben so viel Chloroform mit ein wenig doppelt-chromsaurem Kali und Schwefelsäure; wenn Alkohol zugegen ist, bildet sich wie im vorhergehenden Falle grünes Chromoxyd. (Journal de Chimie médicale, Mai 1848, S. 257.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: