Titel: Ideador, ein Instrument für die Dessinateure der Kattundruckereien und Bildwebereien, Decorationsmaler etc.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1848, Band 108/Miszelle 2 (S. 234)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj108/mi108mi03_2

Ideador, ein Instrument für die Dessinateure der Kattundruckereien und Bildwebereien, Decorationsmaler etc.

Hr. F. H. Rupprecht, Graveur und Besitzer einer lithographischen Anstalt in Nürnberg, brachte unter dem Namen „Ideador“ ein kleines sinnreiches Instrument seiner eigenen Erfindung, in den Handel, welches die Aufmerksamkeit aller Besitzer von Kattundruckereien und Bildwebereien, sowie der Dessinateure, Decorations- und Zimmermaler etc. verdient. Das äußerst elegant ausgestattete Instrumentchen beruht auf demselben Principe, auf welches das längst bekannte Kaleidoskop gegründet ist, nur hat es vor demselben wesentliche Vortheile. Die durch reflectirtes Licht hervorgebrachten Bilder hängen nämlich nicht so ganz vom Zufalle ab wie bei dem Kaleidoskop, auch kann ein einmal gefundenes Bild jeden Augenblick ohne die geringste Schwierigkeit wieder hervorgebracht werden. Außerdem steht es in der Willkür des Zeichners, Dreiecke, Vierecke, bis Sechzehnecke, sowie Sterne, Rosetten, Kreuze, Bordüren etc. hervorzubringen. Hat der Dessinateur eine einfache Figur, und er wünscht sich zu überzeugen, wie sich der Gegenstand als Rosette, Stern etc. ausnimmt, so braucht er denselben nur unter das Instrument zu bringen, welches dann, je nachdem es eingestellt ist, ein Quadrat, eine Rhombe, ein Achteck etc. deutlich und klar zeigt. Der neue Apparat hat auch noch den Vortheil, daß die durch denselben gebildete Zeichnung frei und eben vor dem Zeichner liegt, so daß dieselbe eben so leicht copirt werden kann, als wenn sie auf ein Blatt Papier gedruckt wäre. Man ist erstaunt, wie oft durch wenige Linien die schönste, regelmäßigste Figur entsteht, und das Instrument ist gewiß das beste Mittel, die Fantasie des Dessinateurs zu unterstützen. – Der sehr geringe Preis von 5 fl. für den ganzen Apparat, welchem noch einige Musterblätter beigegeben sind, aus denen man viele Tausende von Zusammenstellungen machen kann, wird gewiß zu der allgemeinen Verbreitung desselben beitragen. Außerdem ist noch eine geringere Sorte solcher Apparate zu dem Preis von 3 fl. bei Hrn. F. H. Rupprecht zu haben.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: