Titel: Schönes Lac-dye-Roth auf Wolle.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1848, Band 109/Miszelle 11 (S. 319)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj109/mi109mi04_11

Schönes Lac-dye-Roth auf Wolle.

Nach folgendem Verfahren wird in den Berliner Färbereien ein schönes Lac-dye-Roth auf Wolle erzielt.

Man rührt 1 Pfd. gepulverten Lac-dye mit ½ Pfd. Salzsäure an, welche mit ¼ Pfd. Wasser verdünnt ist und begünstigt die Auflösung durch zeitweißes Umrühren. Andererseits bringt man in einem geräumigen Kessel 220 Pfd. Wasser zum Kochen, worin man 1¼ Pfd. Weinstein, 3 Pfd. obiger Lac-dye-Lösung und ¼ Pfd. Zinncomposition zertheilt. Man färbt darin 10 Pfd. Wolle.

Um die Zinncomposition zu bereiten, löst man 12 Loth gekörntes Zinn in einer Mischung von 1 Pfd. Salzsäure und ½ Pfd. Salpetersäure auf; bisweilen wendet man statt derselben Zinnsalz an und sogar Zinnchlorid (letzteres erhält man, wenn man durch eine Zinnsalz-Auflösung von 40° B. einen Strom Chlorgas leitet).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: