Titel: Ringard's elliptische Doppel-Lorgnette.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1848, Band 110, Nr. XXXIV. (S. 175)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj110/ar110034

XXXIV. Beschreibung der elliptischen Doppel-Lorgnette des Hrn. Ringard.

Aus dem Bulletin de la Société d'Encouragement, August 1848, S. 465.

Mit Abbildungen auf Tab. III.

Die Doppel-Lorgnette des Hrn. Ringard in Paris (rue Saint-Martin No. 199) ist in Fig. 12 im Aufrisse dargestellt; die eine Hälfte davon ist im Durchschnitte gezeichnet. Fig. 13 ist eine Ansicht der Doppel-Lorgnette von der Seite der Oculare. Fig. 14 stellt einen Theil des Instruments in größerem Maaßstabe vor, um die Einrichtung ersehen zu können, durch welche das Objectiv gehalten wird und herausgenommen werden kann.

a Körper der Lorgnette von Elfenbein oder irgend einem andern Materiale. b elliptische Auszugsröhren, welche sich in dem Perspectivkörper, der die nämliche Form hat, verschieben lassen. c Verbindungsarm der Auszugsröhren. d achromatisches Objectiv, dessen an den Rändern zusammengekittete Gläser in der Fassung e wohl befestigt sind. f, f die Oculare. g, g Köpfe, welche auf die Auszugsröhren aufgeschraubt sind. h façonirtes Scheibchen, um die Auszugsröhren aus- und einzuschieben; es befindet sich auf einer Hülse i, welche innen mit einem stark steigenden Gewinde versehen ist. j, Fig. 14, kleiner Knopf, der sich an einem Federchen k befindet, dessen Nase in einen Einschnitt der Fassung einspringt. Drückt man auf diesen Knopf, so macht man das Objectiv los und kann es aus dem Perspectiv herausnehmen, welche Anordnung den gewöhnlichen feinen Schrauben vorzuziehen ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: