Titel: Bineau, über den Wassergehalt der Schwefelsäure.
Autor: Bineau, A.
Fundstelle: 1849, Band 112, Nr. CXIV. (S. 440–441)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj112/ar112094

CXIV. Ueber den Wassergehalt der Schwefelsäure; von A. Bineau.

Aus den Annales de Chimie et de Physique, Mai 1849, S. 123.

Um dem Wunsch mehrerer Fabrikanten zu entsprechen, habe ich eine neue Tabelle angefertigt, welche die den Baumé'schen Aräometergraden entsprechende wirkliche Stärke der wasserhaltigen Schwefelsäure angibt. Sie folgt unten und bezieht sich natürlich auf reine Säuren; übrigens habe ich ungeachtet der in der käuflichen Schwefelsäure enthaltenen fremdartigen Substanzen nur Abweichungen von einigen Tausendsteln gefunden, als ich die Resultate einer genauen Analyse mit denjenigen verglich, welche sich aus der Dichtigkeit der käuflichen Säuren – nach ihrer Verdünnung mit beiläufig dem dritten Theil ihres Gewichts Wasser bestimmt – ergaben.

Bei der früher mitgetheilten Tabelle (polytechn. Journal Bd. CXI S. 207) ging ich von der Annahme aus, daß die im Handel vorkommende concentrirte (englische) Schwefelsäure 5 Proc. überschüssiges Wasser enthält. Diese Voraussetzung war aber eine willkürliche, und gründete sich auf Versuche, welche ich schon vor längerer Zeit angestellt habe. Ich habe kürzlich Schwefelsäure aus verschiedenen (französischen) Fabriken untersucht und dabei folgende Resultate erhalten.

Vier Säuren aus derselben Fabrik, wie sie in den Handel kommen, enthielten an Schwefelsäurehydrat (mit 1 Aequivalent Wasser) 92,6, 92,5, 93,6, 92,6 Procent. Das Product einer zweiten Fabrik enthielt 92,6 und dasjenige einer dritten 94,6 Procent. Das Mittel dieser sechs Zahlen ist 93,1.

Den Fabrikanten von Indigkarmin wird eine besondere Sorte von Schwefelsäure geliefert. Ich fand in solcher bei der Untersuchung von drei verschiedenen Proben 97,5, 97,2 und 97,1 Proc. Schwefelsäurehydrat. Zum Auflösen des Indigs ist es allerdings nothwendig, daß die Säure sehr concentrirt ist.

Aus folgender Tabelle ersieht man den Gehalt der verdünnten Schwefelsäure sowohl an concentrirter Säure (Schwefelsäure mit 1 Aeq. Wasser) als an wasserfreier Säure.

|441|
Textabbildung Bd. 112, S. 441

Berichtigung.

Der Verfasser berichtigt nachträglich die in seiner früheren Abhandlung im polytechn. Journal Bd. CXI S. 209 vorkommende Formel:

anstatt a = d + 0,0006 t – 0,788
lese man a = (d + 0,0009 t – 0,788)/12.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: