Titel: Ueber Cavé's Verfahren die Krustenbildung in den Dampfkesseln zu verhüten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1849, Band 112/Miszelle 2 (S. 155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj112/mi112mi02_2

Ueber Cavé's Verfahren die Krustenbildung in den Dampfkesseln zu verhüten.

Cavé's Verfahren die Krustenbildung in den Dampfkesseln zu verhüten (polytechn. Journal Bd. CX S. 315) hat sich vollkommen bewährt. Dasselbe ist sehr leicht anzuwenden und kostet fast gar nichts, denn es besteht darin, in den Dampfkessel eichene Scheite zu bringen, welche man zusammenbindet und so aufhängt, daß sie sich nicht auf Kesseltheile stützen, die dem Feuer direct ausgesetzt sind. Man ersetzt diese Scheite jeden Monat durch neue. Das Holz braucht nicht trockenes zu seyn, sondern es ist im Gegentheil wesentlich daß es grünes sey. Er rechnet von demselben 2 bis 3 Kilogramme auf die Pferdekraft, je nach der Beschaffenheit des Wassers.

Nach einigen Tagen zersetzen sich die Scheite auf eine merkliche Weise; ein Theil löst sich auf und das Wasser wird stark schwarz gefärbt. Uebrigens hat dieses Verfahren weder auf den Dampf noch auf die Maschine irgend einen Einfluß. Diese Zersetzung des Holzes verhindert aber jede Krustenbildung im Kessel, der entstehende Niederschlag mag noch so bedeutend seyn; letzterer bleibt schlammig und adhärirt dem Kesselmetall niemals.

Hr. Cavé glaubt, daß es wohl angehe, mittelst eines Dampfstrahls oder des verlorengehenden Dampfs das Speisewasser zu erhitzen, bevor es in den Kessel gelangt, nämlich in einem Gefäße, worin man eichene Scheite auf angegebene Weise angebracht hat, und so dem Wasser alle diejenigen salzigen Substanzen zu entziehen, welche Niederschläge und Krusten bilden können. Bei diesem Verfahren brauchte der Kessel fast niemals gereinigt zu werden, was eine bedeutende Ersparniß wäre. (Moniteur industriel, 1849, Nr. 1327.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: