Titel: Boissier's Zirkel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1850, Band 115, Nr. LXX. (S. 348–349)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj115/ar115070

LXX. Der patentirte Zirkel von E. Boissier, Mechaniker in Berlin.

Mit Abbildungen auf Tab. V.

Schon lange waren die Mechaniker, welche sich besonders mit Anfertigung von Reißzeugen beschäftigen, bemüht, einen Zirkel zu construiren, dessen Einsätze beim Gebrauch ganz so wie bei dem Stangenzirkel, senkrecht auf das Papier treten. Alle diese Bemühungen scheiterten meist an der Complicirtheit der Constructionen, die bei einem so oft gebrauchten Instrumente sehr lästig wird. Es war also die Aufgabe zu lösen: mittelst einer einfachen Construction den angedeuteten Zweck zu erreichen. Es scheint nun, als sey dieß Hrn. Boissier gelungen, dessen patentirter Zirkel wenigstens bis jetzt der einfachste jener Art ist; die Einrichtung des Boissier'schen Zirkels ist folgende:

Die Schenkel des in Fig. 18 und 19 abgebildeten Zirkels bestehen aus zwei Theilen, welche an der Stelle, wo die Hülsen der Einsätze beginnen, durch Schrauben b an einander beweglich sind. Die Hülsen der Einsätze selbst haben nach oben eine Verlängerung bis d, wo sie mit zwei Schenkeln c, d, die jedoch kürzer sind als die Schenkel a, b, wiederum durch eine Schraube verbunden und um dieselbe beweglich sind. Beim Zusammenlegen des Zirkels treten die Schenkel c, d in |349| Nuthen der Schenkel a, b. Wird nun der Zirkel geöffnet, so werden die kürzeren Schenkel c, d immer die Einsätze so anziehen, daß sie senkrecht auf dem Papier stehen.

Der Zirkel kostet etwa 3 Rthlr., und wird sich besonders zu sorgfältigen Zeichnungen, bei denen viel auf ein genaues Auftragen der Maaße ankommt, eignen. Er wurde am 20. Juli 1849 in Preußen patentirt.

Die in den Zeichnungen schraffirten Stücke bestehen aus Stahl.

C. S.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: