Titel: Analyse der Melasse von Runkelrüben-Rohzucker, welche man als Viehfutter verwendet; von Payen, Poinsot und Brunet.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1850, Band 115/Miszelle 10 (S. 237–238)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj115/mi115mi03_10
|238|

Analyse der Melasse von Runkelrüben-Rohzucker, welche man als Viehfutter verwendet; von Payen, Poinsot und Brunet.

100 normale Melasse enthalten:

Wasser 21,74 (im luftleeren Raum bis 150°C. ausgetrieben)
Asche 12,58
Stickstoff 1,47.

100 trockne Melasse enthalten folglich:

Asche 16,07
Stickstoff 1,89.

Zusammensetzung der Asche:

kohlensaures Kali
„ Natron
77,10
Chlorkalium und Kochsalz 12,54
schwefelsaures Kali 2,23
kohlensaurer Kalk 6,95
kohlensaure Bittererde 0,94
Thonerde und Spuren von Eisenoxyd 0,17
Kieselerde 0,07
–––––––
100,00.

Die organische Substanz, frei von Wasser und Asche, würde 2,25 Proc. Stickstoff enthalten. Journal de Pharmacie, Jan. 1850, S. 48.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: