Titel: Maschinenschmiere mit Zusatz von Kautschuk.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1850, Band 116/Miszelle 1 (S. 322)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj116/mi116mi04_1

Maschinenschmiere mit Zusatz von Kautschuk.

Alexander Munkittrick in Manchester ließ sich am 1. Mai 1849 den Zusatz von Kautschuk, in Terpenthinöl aufgelöst, zur Maschinenschmiere patentiren, welche aus Soda, Leim, Talg oder Schmeer und Wasser besteht; er empfiehlt folgende Verhältnisse:

4 Pfd. Kautschuk, in Terpenthinöl aufgelöst,
4 Pfd. calcinirte Soda,
1 Pfd. Leim,
90 Pfd. Talg oder Schmeer,
100 Pfd. Wasser.

Man erhitzt zuerst das Wasser, in welchem man unter beständigem Umrühren den Leim und die Soda auflöst; dann setzt man den Talg oder Schmeer zu; sobald derselbe gut damit gemischt ist, gibt man den aufgelösten Kautschuk zu und setzt das Umrühren fort bis die verschiedenen Substanzen einander vollkommen einverleibt sind und die Mischung eine ganz gleichartige geworden ist. (London Journal of arts, März 1850, S. 98.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: