Titel: Vermehrung der Dampfspannung in von außen erhitzten Cylindern.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1850, Band 116/Miszelle 2 (S. 471)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj116/mi116mi06_2

Vermehrung der Dampfspannung in von außen erhitzten Cylindern.

Dämpfe von einer Atmosphäre werden bei Durchleitung derselben durch einen schmiedeisernen, von außen erhitzten Cylinder aufs Doppelte gespannt. Wird aber die Erhitzung des Cylinders gesteigert, was mittelst Gebläse bewerkstelligt werden kann, so läßt die Dampfspannung nach, und geht bis nahe auf Null zurück: der bis zur Glühhitze erhitzte Cylinder wird dabei schwarz, und es tritt fast immer eine Explosion ein. Bei den Versuchen wurden die angebrachten Manometer durchs Fernrohr beobachtet; die Versuchscylinder waren 12 Zoll lang, von 4 Zoll Durchmesser, und 3 Linien dick. Die Versuche werden fortgesetzt. (A. a. O.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: