Titel: Gußeiserne Röhren zu unterirdischen Telegraphenleitungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1850, Band 117/Miszelle 2 (S. 316)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj117/mi117mi04_2

Gußeiserne Röhren zu unterirdischen Telegraphenleitungen.

Gußeiserne Röhren zum Legen der Gutta-percha-Drähte für den unterirdischen elektrischen Telegraphen werden in Glasgow (Schottland) in großer Menge angefertigt, und zwar hauptsächlich in folgenden zwei Dimensionen:

3 Yards lang, 3 Zoll im Durchmesser, eine Röhre wiegend 94 engl. Pfd.

2 Yards lang, 2 Zoll im Durchmesser, eine Röhre wiegend 42 engl. Pfd.

Es können per Tag 50 Stück dreizöllige oder 200 Stück zweizöllige Röhren geliefert werden. Der Preis ist 4 Pfd. Sterl. 10 Shill. per englische Tonne, franco am Bord in Glasgow, zuzüglich 2 Proc. Commission, Rembours auf London. (Notizblatt des österr. Ingenieur-Vereins, 1850, Nr. 7.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: