Titel: Verfahren zerbrochene Glasgefäße wasserdicht zu machen; von Dr. Elsner.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1850, Band 118/Miszelle 4 (S. 74–75)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj118/mi118mi01_4
|75|

Verfahren zerbrochene Glasgefäße wasserdicht zu machen; von Dr. Elsner.

Ich habe Glasgefäße, aus welchen einzelne Glasstücke durch einen Stoß so zerbrochen waren, daß sie sich nicht mehr zusammenkitten ließen, auf die Weise völlig wasserdicht gemacht, daß ich die Oeffnung mit mehreren Lagen aufgeweichter Schweinsblase überzog und dieselben alsdann, nach dem völligen Trocknen, mit einer Lösung von Siegellack in Alkohol überzog. Diesen Ueberzug überstrich ich zuletzt mehrmals mit einer starken Schellacklösung; ebenso wurde die innere Seite der Blase mehrmals mit Schellacklösung überzogen. In solchen Gefäßen konnte Wasser aufbewahrt werden, ohne daß dasselbe auslief. (Die chemisch-technischen Mittheilungen der Jahre 1848 bis 1850, ihrem wesentlichen Inhalte nach alphabetisch zusammengestellt von Dr. L. Elsner. Berlin 1851. Verlag von Julius Springer.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: