Titel: Verzeichniß der vom 7. März bis 27. Junius 1850 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1850, Band 118/Miszelle 1 (S. 149–155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj118/mi118mi02_1

Verzeichniß der vom 7. März bis 27. Junius 1850 in England ertheilten Patente.

Dem Henry Tarling in Bayswater, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Brennmaterial und Dünger, sowie im Desinficiren der Materialien. Dd. 7. März 1850.

Dem Ebenezer Pomeroy, Chemiker in Cincinnati, Vereinigte Staaten: auf ein neues Verfahren das Eisen mit Kupfer und anderen Metallen zu überziehen. Dd. 7. März 1850.

Dem William Church, Ingenieur in Birmingham: auf eine Maschinerie zur Fabrication von Karten (Spielkarten) und anderen Artikeln aus Pappe. Dd. 7. März 1850.

Dem Richard Brooman in London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an Buchdruckerlettern und Stereotypplatten. Dd. 7. März 1850.

Dem Richard Carte, Musiklehrer in Southampton-street, Strand: auf Verbesserungen an Flöten, Clarinetten, Hoboen und Fagotten. Dd. 7. März 1850.

Dem Ingenieur John Taylor in Manchester, und dem Baumwollspinner Richard Hurst in Rochdale, Lancashire: auf Verbesserungen an den Webstühlen und im Vorbereiten der Kette. Dd. 7. März 1850.

|150|

Dem Gerard John de Witte in Brook-street, Westminster: auf Verbesserungen an Buchdruckerpressen. Dd. 7. März 1850.

Dem John Tebay, Civilingenieur in Hackney, Middlesex: auf ein verbessertes Meßinstrument zum Registriren von Wasser und anderen Flüssigkeiten. Dd. 7. März 1850.

Dem Frederick Rosenberg in Albermarle-street, und Conrad Montgomery im St. James-square, Middlesex: auf Verbesserungen im Sägen, Schneiden, Bohren und Zurichten des Holzes. Dd. 7. März 1850.

Dem Thomas Hill in Clapham, Grafschaft Surrey: auf Verbesserungen in der Behandlung der Kupfererze. Dd. 9. März 1850.

Dem Richard Holdsworth und William Holgate: auf einen verbesserten Zettelrahmen für Kammgarn. Dd. 11. März 1850.

Dem William Wilkins, Ingenieur in Long Acre, Middlesex: auf Verbesserungen im Ventiliren, Heizen und Beleuchten, an Lampen und Leuchtern, ferner in der Kerzenfabrication. Dd. 11. März 1850.

Dem James Nasmyth, Ingenieur in Lille, Frankreich: auf Verbesserungen im Gewinnen und Anwenden der Wärme. Dd. 12. März 1850.

Dem Robert Milligan, Fabrikant in Harden bei Bingley, Yorkshire: auf eine Methode gewisse flottliegende Ketten oder Einschüsse zur Erzeugung gemusterter Gewebe zu behandeln. Dd. 18. März 1850.

Dem George Jenkins in Nassau-street, Soho, Middlesex: auf Verbesserungen im Gewinnen von Triebkraft. Dd. 18. März 1850.

Dem Thomas Edmondson, Drucker in Salford, Lancashire: auf Verbesserungen in der Fabrikation von Fahrbillets für Eisenbahnen etc. Dd. 19. März 1850.

Dem William Horsfall und Thomas James in Liverpool: auf Verbesserungen im Walzen von Eisen und anderen Metallen. Dd. 19. März 1850.

Den Fabrikanten Samuel Lister in Manningham bei Bradford, und George Donnisthorpe in Leeds: auf Verbesserungen im Vorbereiten und Kämmen der Wolle. Dd. 20. März 1850.

Dem John Stevenson, Flachsspinner in Dungannon, Grafschaft Tyrone: auf Verbesserungen an den Flachsspinnmaschinen. Dd. 23. März 1850.

Dem William Sykes in York-street, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Kerzen und Dochten. Dd. 23. März 1850.

Den Ingenieuren John Varley und Joseph Hacking in Bury, Lancashire: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 23. März 1850.

Dem Henry Ramsbotham und William Brown in Bradford, Yorkshire: auf Verbesserungen im Vorbereiten und Kämmen der Wolle. Dd. 23. März 1850.

Dem William Curtis, Civilingenieur auf der Insel Trinidad in Westindien: auf verbesserte Apparate zur Zuckerfabrication. Dd. 23. März 1850.

Dem Horatio Carter am Thirza-place, Old Kent-road, Surrey: auf Brenner für Kohlengas, welche aus mehr als einem Ring bestehen und mit einem geeigneten Zugglas versehen sind; sie eignen sich besonders zum Ventiliren. Dd. 23. März 1850.

Dem Alfred Wilson in Myddleton-street, Clerkenwell, Grafschaft Middlesex: auf einen verbesserten Ventilator. Dd. 23. März 1850.

Dem John Gedge in Wellington-street, Strand, Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an Lampen und Leuchtern. Dd. 23. März 1850.

Dem Nathaniel Mathew in Wern Tremadoc, Grafschaft Carnarvon: auf eine Vorrichtung zum Schneiden der Schiefersteine. Dd. 23. März 1850.

Dem Alfred Roseleur, Chemiker in Paris: auf Verbesserungen im Verzinnen der Metalle. Dd. 23. März 1850.

Dem Alfred Newton im Chancery lane, Middlesex: auf die ihm mitgetheilte Bereitungsart einer Composition welche sich zur Verfertigung von Knöpfen, Messergriffen, Tintenbehältern, Thürgriffen und anderen Artikeln eignet, die hart, stark und dauerhaft seyn müssen. Dd. 23. März 1850.

Dem Edward Welch, Architekt in St. John's-wood, London: auf Verbesserungen an Feuerstellen und Zügen. Dd. 23. März 1850.

Dem Evan Leigh in Mills Platting bei Manchester: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Vorbereiten und Spinnen der Baumwolle. Dd. 26. März 1850.

|151|

Dem Joseph Clenchard, Chemiker in Paris: auf Verbesserungen in der Anwendung der Orseille beim Färben und Drucken: Dd. 26. März 1850.

Dem James Preece in der Stadt Hereford: auf Verbesserungen an Säemaschinen, Dreschmaschinen und Kornmühlen. Dd. 26. März 1850.

Dem Alfred Newton im Chancery-lane, Middlesex: auf Verbesserungen an Verbindungsfugen für Röhren. Dd. 26. März 1850.

Dem Thomas Rotch in Drumlamford-House, Grafschaft Ayr: auf sein Verfahren mehrere Stoffe von einander zu trennen, welche in gewissen zuckerigen und holzigen Substanzen vereinigt vorkommen. Dd. 26. März 1850.

Dem Thomas Walker, Eisenmeister in Wednesbury, Staffordshire: auf Verbesserungen in der Fabrication von Eisenblech zu gewissen Zwecken. Dd. 28 März 1850. Dem James Samuel, Civilingenieur in Willoughby-House, Middlesex: auf Verbesserungen in der Construction von Eisenbahnen und Dampfmaschinen. Dd. 5. April 1850.

Dem Joseph Findlay, Fabrikant in Paisley, Grafschaft Renfrew: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Drehen, Schneiden, Zurichten und Verkleinern des Holzes. Dd. 5. April 1850.

Dem George Phipps, Ingenieur in Park road, Stockwell, Grafschaft Surrey: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Schneiden des Papiers. Dd. 5. April 1850.

Dem Charles Seely in Heighington, Lincolnshire: auf Verbesserungen im Mahlen von Weizen und anderem Korn Dd. 5. April 1850.

Dem John Platt, Ingenieur in Oldham, Lancashire: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Spinnen, Doubliren und Weben von Baumwolle, Flachs etc. Dd. 11. April 1850.

Dem Richard Prosser, Civilingenieur in Birmingham: auf Verbesserungen an der Maschinerie zur Fabrication metallener Röhren, besonders für Dampfkessel. Dd. 11. April 1850.

Dem Amedee Remond in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication von Couverten. Dd. 15. April 1850.

Dem Charles May und Robert Leggett in Ipswich: auf Verbesserungen an den Dreschmaschinen, Kornmühlen, Strohschneidemaschinen und in ihrem Betrieb mittelst Dampfkraft. Dd. 30. April 1850.

Dem George Michiels in London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen im Behandeln der Steinkohlen und in der Gasbereitung. Dd. 30. April 1850.

Dem Evan Protheroe, Kaufmann in Austin-friars, City von London: auf Verbesserungen in der Fabrication von Zinkoxyd und im Bereiten von Malerfarben damit. Dd. 30. April 1850.

Dem Robert Dalgleish, Kattundrucker in Glasgow: auf Verbesserungen im Drucken seidener, baumwollener etc. Zeuge. Dd. 7. Mai 1850.

Dem Gustave Michel Gerard in Paris: auf Verbesserungen im Auflösen des Kautschuks und der Gutta-percha. Dd. 7. Mai 1850.

Dem George Hurwood, Ingenieur in Ipswich, Grafschaft Suffolk: auf Verbesserungen im Mahlen von Getreide. Dd. 7. Mai 1850

Dem Joseph Gibbs, Civilingenieur in Devonshire-street, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von künstlichen Steinen, Mörteln und Cementen. Dd. 7. Mai 1850.

Den Mechanikern John Tatham und David Cheetham in Rochdale, Lancashire: auf Verbesserungen im Spinnen von Baumwolle, Wolle und Seide und in der Anwendung gewisser Materialien zur Fabrication von Geweben. Dd. 7. Mai 1850.

Dem George Robbins in Forrest-Lodge bei Hythe, Grafschaft Southampton: auf Verbesserungen in der Construction von Eisenbahnwagen. Dd. 7. Mai 1850.

Dem John Youil, Brauer in Ardwick, Manchester: auf verbesserte Apparate zum Waschen, Reinigen. Füllen und Verkorken von Flaschen. Dd. 8. Mai 1850.

Dem William Newton, Civilingenieur im Chancery-lane, Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen im Heizen und Ventiliren der Gebäude. Dd. 22. Mai 1850.

Dem Robert Cotgreave, Pächter in Eccleston, Grafschaft Ehester: auf Verbesserungen an den Vorrichtungen (Röhrenapparaten) zum Entwässern der Felder. Dd. 22. Mai 1850.

|152|

Dem Henry Hurry, Civilingenieur in Manchester: auf Verbesserungen im Schmieren der Maschinen. Dd. 22. Mai 1850.

Dem William Palmer in Cottage-grove, Bow-road, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Kerzen und Kerzendochten. Dd. 22. Mai 1850.

Dem Jules Dumeste in Paris: auf Verbesserungen an den Reflektoren für leuchtende Körper. Dd. 22. Mai 1850.

Dem Simon Pincoffs. Kaufmann in Manchester: auf Verbesserungen im Färben gedruckter Kattune. Dd. 23. Mai 1850.

Dem William Radley und Frederick Meyer in Lambeth, Grafschaft Surrey: auf Verbesserungen in der Behandlung fettiger, öliger, harziger, bituminöser und wachsartiger Körper zur Fabrication neuer Producte. Dd. 25. Mai 1850.

Dem Edwin Pettitt, Civilingenieur in Birmingham: auf Verbesserungen in der Glasfabrication und in der Construction der Oefen dazu. Dd. 25 Mai 1850.

Dem John Hickman in Walsall, Staffordshire: auf Verbesserungen in der Fabrication cylindrischer und anderer Röhren. Dd. 25. Mai 1850.

Dem Alfred Newton im Chancery-lane, Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an Kuppelungen für Wagen und im Befestigen der Räder an den Achsen. Dd. 28. Mai 1850.

Dem James Ashworth und Thomas Mitchell in Rochdale, Lancaster: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Vorbereiten, Spinnen und Verweben von Baumwolle, Wolle etc. Dd. 29. Mai 1850.

Dem Jonathan Harlow in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication von Bettstellen. Dd. 30 Mai 1850.

Dem Edwyn John Dixon in Brynhafod bei Bangor, North Wales: auf Verbesserungen in der Fabrication von Gußsteinen (Abzüchten) und andern Artikeln aus Schiefersteinen. Dd. 30. Mai 1850.

Dem Thomas Page, Civilingenieur im Middle Scotland-yard, Middlesex: auf Verbesserungen in der Construction und im Reinigen der Abzüge (Rinnen). Dd. 1. Juni 1850.

Dem Jenks Coates. Kaufmann in London: auf Verbesserungen in der Fabrication von Bolzen, Epikern und Nageln. Dd. 3. Juni 1850.

Dem Moses Poole am Patent Office, London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an dem Durchschnitt (um Löcher in den Metallen hervorzubringen), ferner in der Construction von Wagenfedern. Dd. 1. Juni 1850.

Dem Mechaniker Arthur Elliott und Henry Heys in Manchester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zur Erzeugung gewobener Fabrikate. Dd. 1. Juni 1850.

Dem Guillaume Ferdinand de Douchet in Clermont Ferrand, Frankreich: auf Verbesserungen im Desoxydiren gewisser Körper und in der Anwendung der erhaltenen Produkte zu verschiedenen Zwecken. Dd. 1. Juni 1850.

Dem Frank Hills und George Hills, Chemiker in Deptford, Kent: auf Verbesserungen in der Fabrication und im Raffiniren des Zuckers. Dd. 1. Juni 1850.

Dem Samuel Brown, Ingenieur in Lambeth, Surrey: auf verbesserte Apparate zum Messen und Registriren laufender Flüssigkeiten. Dd. 1. Juni 1850.

Dem John Tucker, Schiffsbaumeister in Woolwich: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an Dampfkesseln und im Reinigen und Forttreiben der Schiffe. Dd. 1. Juni 1850.

Dem George Ford in St. Matin's-le-Grand, Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen im Gewinnen von Triebkraft. Dd. 3. Juni 1850.

Dem Paul d'Angely in Paris: auf Verbesserungen in der Construction von Abtritten und von Vorrichtungen zum Reinigen derselben, ferner ein Verfahren deren Inhalt geruchlos und als Dünger verkäuflich zu machen. Dd. 4 Juni 1850.

Den Ingenieuren David Napier und James Napier in York-road, Lambeth: auf verbesserte Apparate zum Trennen flüssiger Substanzen von festen. Dd. 4. Juni 1850.

Dem Kaufmann Theodore Cartali in Manchester: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen im Behandeln oder Vorbereiten des Garns für das Verweben. Dd. 4. Juni 1850.

Dem William Watson, Chemiker in Chapel Allerton, Pfarrei Leeds: auf Verbesserungen in der Bereitung verschiedener Materialien zum Färben und Drucken. Dd. 4. Juni 1850.

|153|

Den Mechanikern John Sykes und Adam Ogden in Dock-street, Huddersfield, Yorkshire: auf eine verbesserte Maschinerie zum Reinigen der Wolle von Schmutz, Staub und fremdartigen Substanzen. Dd. 4. Juni 1850.

Dem Edmund Sharpe in Lancaster: auf Verbesserungen an Eisenbahnwagen. Dd. 5. Juni 1850.

Dem William Newton, Civilingenieur im Chancery-lane: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an Stiefeln und Schuhen. Dd. 6. Juni 1850.

Dem George Jackson, Flachsspinner in Belfast: auf eine verbesserte Hechelmaschine. Dd. 6. Juni 1850.

Dem John M'Nicoll, Ingenieur in Liverpool: auf eine verbesserte Maschinerie zum Heben und Fortschaffen von Lasten. Dd. 6. Juni 1850.

Dem William Robertson, Mechaniker in Gateside Mill, Neilston, Grafschaft Renfrew: auf Verbesserungen an gewissen Maschinen zum Spinnen und Dupliren der Baumwolle. Dd. 6. Juni 1850.

Dem James Bell, Kaufmann in New York, Nordamerika: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen im Beuteln von Weizenkleie und gröberen Mehlsorten. Dd. 7. Juni 1850.

Dem William Newton, Civilingenieur im Chancery-lane, Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Fabrikation von Korden, Stricken, Bändern, starken Zeugen, Piqué, Säcken und Kiffen, ferner ein elastisches Fabricat (mit Kautschuk) zum Ausfüllen der letzteren. Dd. 8. Juni 1850.

Dem James Colman in Stoke bei Norwich, Grafschaft Norfolk: auf Verbesserungen in der Stärkefabrication. Dd. 8. Juni 1850.

Dem Peter Grafen von Fontainemoreau in London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an den oscillirenden Dampfmaschinen Dd. 8 Juni 1850.

Dem William Bicknel, James Graham und Miles Berry: auf einen Apparat zum Reinigen und Trocknen von Weizen und anderen Getreidearten. Dd. 9. Juni 1850.

Dem Charles Warwick in Cheapside: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen am Aufnehmapparat gewisser Strickmaschinen. Dd. 9. Juni 1850.

Dem Peter Graf von Fontainemoreau in London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Fabrikation von Glaubersalz, Salzsäure und Salpetersäure. Dd. 11. Juni 1850

Dem William Newton, Civilingenieur im Chancery-lane, Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an den Krempelmaschinen für Baumwolle und an dem Apparat zum Besetzen derselben mit Zähnen. Dd. 11. Juni 1850.

Dem William Jackson in Kingston-upon-Hull: auf Verbesserungen in der Seifenfabtication. Dd. 11. Juni 1850.

Dem William Newton, Civilingenieur im Chancery-lane: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an rotirenden Dampfmaschinen. Dd. 11. Juni 1850.

Dem Robert Waddell, Ingenieur in Liverpool: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 11. Juni 1850.

Dem Alexander Parkes, Chemiker in Pembrey, Carmarthenshire: auf Verbesserungen im Schmelzen und Behandeln gewisser Metalle und in der Construction und Anfertigung von Oefen dafür. Dd. 11. Juni 1850.

Den Ingenieuren William Pole in Great George-street, Westminster, und David Thomson in Belgrave-road, Pimlico: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 11. Juni 1850.

Dem John Bries in Norfolk-street, Strand, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an den Kraftmaschinen, welche mittelst atmosphärischer Luft betrieben werden. Dd. 11. Juni 1850.

Dem James Budd, an den Ystalifera Eisenwerken: auf Verbesserungen in der Fabrication von Kohks. Dd. 11. Juni 1850.

Den Spitzenfabrikanten John Dunnicliffe in Hyson-green, und John Bagley in Radford, Grafschaft Nottingham: auf Verbesserungen im Weben von Spitzen. Dd. 11. Juni 1850.

Dem Samuel Ellis, Ingenieur in Salford, Lancashire: auf Verbesserungen an den Eisenbahnwagen. Dd. 11. Juni 1850.

Dem Frederick Gatty, Chemiker in Accrington, Lancashire: an erfahrungsarten |154| zur Gewinnung von kohlensaurem Natron und kohlensaurem Kali. Dd. 11. Juni 1850.

Dem William Cox in Manchester: auf einen verbesserten Apparat zur Fabrication von kohlensaurem Wasser. Dd. 11. Juni 1850.

Dem John Sidebottom, Fabrikant in Broadbottom, Grafschaft Ehester: auf Verbesserungen an Webestühlen. Dd. 11. Juni 1850

Dem William M'Lardy, Mechaniker in Manchester: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Vorbereiten, Spinnen und Dupliren der Baumwolle. Dd. 12. Juni 1850.

Dem Alfred Newton im Chancery-lane, Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Bereitung von Gasen zum Beleuchten, Heizen und zur Gewinnung von Triebkraft. Dd. 12. Juni 1850.

Dem Gustavus Harding in Bartlett's-buildings, City von London: auf Verbesserungen in der Fabrikation von Knöpfen und anderen Befestigungsmitteln. Dd. 12. Juni 1850.

Dem Thomas Deakin in Balsall Heath, Grafschaft Worcester: auf Verbesserungen an den Walzwerken für Metalle und in der Fabrication metallener Röhren. Dd. 12. Juni 1850.

Dem John Stopporton, Ingenieur auf der Insel Man: auf Verbesserungen im Forttreiben der Schiffe. Dd. 12. Juni 1850.

Dem William Newton. Civilingenieur im Chancery-lane. Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Construction von Eisenbahnen. Dd. 12. Juni 1850.

Den Ingenieuren George Everitt und George Glydon in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication metallener Röhren für Locomotiven und Schiffsdampfkessel. Dd. 12. Juni 1850.

Dem John Manly in Birmingham: aus Verbesserungen in der Fabrication von Nägeln. Dd. 12. Juni 1850.

Dem Charles Lamport, Schiffsbauer in Workington, Grafschaft Cumberland: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Heben und Bewegen von Lasten. zum Treiben von Ketten und Pumpen, besonders auf Schiffen. Dd. 19. Juni 1850.

Dem Charles Greenway in Green-street: auf Verbesserungen an Schiffspumpen. Ankern und im Forttreiben der Schiffe. Dd. 19. Juni 1850.

Dem Benjamin Cheverton, Künstler in Camden-town, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen zum Nachahmen von Elfenbein und Knochen. Dd. 19. Juni 1850.

Dem Charles Hanson, Ingenieur in Stepney, Middlesex: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen, ihren Kesseln und Sicherheitsventilen, ferner an der Maschinerie zum Forttreiben der Schiffe. Dd. 19. Juni 1850.

Dem Isaac Hartas in Wrelton Hall, Yorkshire: auf eine ihm mitgetheilte verbesserte Maschinerie zum Gewinnen von Triebkraft. Dd. 19. Juni 1850.

Dem Robert Heath in Manchester und Richard Thomas, Ingenieure in Wolstanton, Staffordshire: auf Verbesserungen in der Eisenfabrication. Dd. 19. Juni 1850.

Dem Ethan Baldwin in Philadelphia, Nordamerika: auf eine Neue Methode Dampf zu erzeugen und zum Treiben von Schiffen, Locomotiven und stationären Maschinen anzuwenden. Dd. 19. Juni 1850.

Dem Robert Weare im Angel-court, Throgmorton-street, Middlesex: auf verbesserte Methoden und Apparate zum Feuerlöschen, ferner auf Verbesserungen an galvanischen Batterien. Dd. 19. Juni 1850.

Dem George Robarts in Tavistock, Devonshire: auf Verbesserungen an Holz- und Kothschuhen. Dd. 19. Juni 1850.

Dem Gaspard Malo, Schiffseigner in Dünkirchen, Frankreich: auf Verbesserungen im Forttreiben der Schiffe. Dd. 20. Juni 1850.

Dem William Saunders in Bath, Grafschaft Somerset: auf Verbesserungen im Sägen und an der Sägemaschine, besonders für Steine. Dd. 20. Juni 1850.

Dem John Hunt, Ingenieur in Stratford, Grafschaft Essex: auf Verbesserungen im Formen plastischer Substanzen und an den dazu gebräuchlichen Apparaten. Dd. 20. Juni 1850.

|155|

Dem Robert Macfie, Zuckerraffinateur in Liverpool: auf Verbesserungen im Raffiniren des Zuckers und in der Bereitung und Wiederbelebung thierischer Kohle. Dd. 24. Juni 1850.

Dem Henry Stephens in Stamford-street, Grafschaft Surrey, und Edwyn Whylder in Paddington, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an zugespitzt bleibenden Bleistiften, Schreibfedern und Federhältern. Dd. 24. Juni 1850.

Dem William Laird in Liverpool: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an Rettungsbooten und einen Apparat zum Filtriren und Reinigen des Wassers. Dd. 24. Juni 1850.

Dem Joshua Binns, Mechaniker in Lockwood bei Huddersfield, Yorkshire: auf eine Maschine zum Einsetzen und Eintreiben der Zähne in die Wollkämme. Dd. 24. Juni 1850.

Dem Edward Mitchell in Great Sutton-street, Clerkenwell: auf Befestigungsmittel für Artikel welche man beim Schreiben und Zeichnen gebraucht. Dd. 24. Jun. 1850.

Dem John Percy und Henry Wiggin in Birmingham: auf eine neue Metalllegirung. Dd. 24. Juni 1850.

Dem Thomas Fulljames in Old Kent-road, Surrey: auf eine verbesserte Maschinerie zum Heben, Herablassen und Bewegen von Lasten. Dd. 26. Juni 1850.

Dem James Forster in Liverpool: auf Verbesserungen im Filtriren des Wassers. Dd. 27. Juni 1850.

Dem Joseph Foot im Spital-square, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an Polstern. Dd. 27. Juni 1850.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions, Mai, Juni und Juli 1850.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: