Titel: Ueber die Krankheiten der Arbeiter, welche sich mit der Bereitung des schwefelsauren Chinins beschäftigen; von A. Chevalier.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1850, Band 118/Miszelle 7 (S. 158)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj118/mi118mi02_7

Ueber die Krankheiten der Arbeiter, welche sich mit der Bereitung des schwefelsauren Chinins beschäftigen; von A. Chevalier.

Die Fabrication des schwefelsauren Chinins, welche in Frankreich seit dreißig Jahren ausgeübt wird, veranlaßt bei manchen Arbeitern eigenthümliche Krankheiten, welche bis jetzt noch nicht studirt worden sind. Da mir diese Thatsache bekannt war, so stellte ich Untersuchungen darüber an, aus welchen hervorgeht, daß die bei der Fabrication des schwefelsauren Chinins beschäftigten Arbeiter einer Hautkrankheit ausgesetzt sind, welche sie zwingt ihre Arbeiten fünfzehn Tage, einen Monat und darüber zu unterbrechen) daß manche von diesen Arbeitern ihr Geschäft in der Fabrik in die Länge nicht fortsetzen können, sondern dieselbe zu verlassen genöthigt sind.

Hr. Zimmer, welcher in Frankfurt eine Fabrik von schwefelsaurem Chinin besitzt, fand, daß die mit dem Pulverisiren der Chinarinde in seiner Fabrik beschäftigten Arbeiter ein eigenthümliches Fieber bekommen, welches er Chinafieber nennt. Diese Krankheit ist so schmerzhaft, daß die von ihr ergriffenen Arbeiter lieber seine Fabrik verließen, als das Pulverisiren der Chinarinde fortsetzten. Uebrigens ist diese Krankheit in Frankreich nicht beobachtet worden.

Bis jetzt kennt man keine prophylaktischen Mittel gegen die Hautkrankheit, welche die Arbeiten in den Chininfabriken verursachen. Diese Krankheit ergreift nicht nur die Arbeiter, welche mit den verschiedenen Operationen beschäftigt sind, sondern es sind ihr auch solche Personen ausgesetzt, welche bloß mit den Ausdünstungen der Fabrik in Berührung kommen. Sie ergreift die mäßigen wie die ausschweifenden Arbeiter; daß prädisponirende Ursachen dazu bestehen, ist nicht erwiesen. (Moniteur industriel, 1850 Nr. 1492.).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: