Titel: Wasserstands-Anzeiger für Dampfkessel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 120, Nr. II. (S. 2)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj120/ar120002

II. Wasserstands-Anzeiger für Dampfkessel.

Aus dem Practical Mechanic's Journal, Febr. 1851, S. 258.

Mit einer Abbildung auf Tab. I.

Der in Fig. 11 abgebildete Apparat zeigt den Wasserstand in den Dampfkesseln viel genauer an, als die gewöhnlich angewandten festen Dampf- und Wasser-Hahnen. Durch denselben läßt sich immer die Höhe des Wasserstandes genau erkennen, während man bei den gewöhnlichen Probirhahnen nicht weiß, ob das Wasser nahe unter der Mündung der oberen, oder näher bei der Mündung der untern Röhre steht; denn der untere Hahn gibt Wasser, wenn auch die Mündung seiner Röhre nur noch ⅛ Zoll unter dem Wasserspiegel steht, und der Kesselheizer hat kein Mittel zu erkennen, ob das Wasser nahezu bis an den Dampfhahnen reicht, oder ob es bald so tief gesunken ist, daß ein weiteres Sinken Gefahr bringen könnte.

Bei dem neuen Apparat ist dieß anders, da der Heizer den Hahnen auf- oder abwärts bewegen kann, um so genau die Höhe des Wassers im Kessel zu erkennen. Er besteht einfach aus einem Probirhahn mit einer cylindrischen Röhre, welche durch eine Stopfbüchse geht, die oben auf dem Kessel befestigt ist. A ist der Hahn, B die Stopfbüchse, C die cylindrische Wasserstandsröhre, welche einige Zoll unter den Wasserspiegel D hinabreicht. Der Ring E dient als Handgriff beim Verschieben der Röhre in ihrer Stopfbüchse, und ein Rand unten an der Röhre C verhindert das gänzliche Herausziehen aus derselben, so daß die Röhre auch nicht in Folge des Dampfdruckes herausgeschleudert werden kann.

Bemerkung. Neben der Röhre wird sich außen auf dem Dampfkessel wohl eine Scale befinden, so daß hier die Höhe des Wasserstandes abgelesen werden kann, oder es ist vielleicht die Röhre selbst unterhalb des Hahnen eingetheilt, und ein feststehender Index gibt dann auf der Röhre den Stand des Wassers im Kessel an.

W.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: