Titel: Smith's Speiseregulator für Mühltrichter.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 120, Nr. XXXVII. (S. 182–183)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj120/ar120037

XXXVII. Speiseregulator für Mühltrichter, von J. Smith.

Aus dem Practical Mechanic's Journal, Febr. 1851, S. 258.

Mit Abbildungen auf Tab. IV.

Die Verbesserung, welche Hr. Smith an den Mahlmühlen angebracht hat, bezieht sich auf die regelmäßige Speisung der Mühle, wie weit auch die Oeffnung zum Austreten des Getreides für gewisse Zeiten gestellt werden mag. Fig. 2 stellt eine Seitenansicht des Mühltrichters |183| mit dem Regulator und der Gosse dar, und Fig. 3 einen entsprechenden verticalen Durchschnitt.

Der Regulator A besteht aus einer fegmentförmigen Platte, welche durch einen oder mehrere Arme mit der Achse B verbunden ist. Die convere Seite bildet die regulirende Fläche, durch welche der Austritt des Materials aus dem Trichter mehr oder weniger gehemmt wird. Die gekrümmte Platte kann sich nur parallel mit sich selbst bewegen, und deßhalb wird die Austrittsöffnung, wie lange dieselbe auch seyn mag, doch überall genau die gleiche Höhe haben.

Dieser Regulator kann sowohl innerhalb als auch außerhalb des Trichters angebracht werden. Aus Fig. 2 ist zu sehen, wie durch die Lage des Regulirhebels C an dem quadrantförmigen Aufhälter die Größe der Oeffnung außerhalb wahrzunehmen ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: