Titel: Verzeichniß der vom 27. Februar bis 30. April 1851 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 120/Miszelle 1 (S. 315–318)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj120/mi120mi04_1

Verzeichniß der vom 27. Februar bis 30. April 1851 in England ertheilten Patente.

Dem Thomas Ellis, Ingenieur an den Tredegar Eisenwerken, Grafschaft Monmouth: auf Verbesserungen an dem Präparirwalzwerk zur Fabrication von Stäben (für Eisenbahnschienen) oder von Eisenplatten. Dd. 27. Febr. 1851.

Dem Henry Willis in Manchester-street, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen im Bau von Orgeln. Dd. 28. Febr. 1851.

Dem William Millward in Birmingham: auf Verbesserungen an Elektromagneten und an magnetelektrischen Apparaten. Dd. 28. Febr. 1851.

Dem Charles Kirkman in Argyle-street, Middlesex: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Spinnen der Baumwolle. Dd. 28. Febr. 1851.

Dem James Leach, Baumwollspinner in Littleborough, Lancashire: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Kratzen, Spinnen, Dupliren und Zwirnen der Baumwolle, Dd. 3. März 1851.

Dem William Milner in Liverpool: auf Büchsen und Behälter um Papiere gegen das Feuer zu schützen, Dd. 3. März 1851.

Dem William Newton, Civilingenieur im Chancery-lane: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an tragbareu Bettstellen. Dd. 4. März 1851.

Dem Alfred Newton im Chancery-lane, Middlesex: auf eine ihm mitgetheilte Composition zum Verfertigen von Knöpfen, Messergriffen, Tintenhältern und ähnlichen Artikeln, welche fest und dauerhaft seyn müssen. Dd. 4. März 1851.

Dem Peter Grafen v. Fontainemoreau in South-street, Finsbury, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen im Comprimiren von Luft und Gasen, um Triebkraft zu gewinnen. Dd. 10. März 1851.

Dem Victor Guillouet, Chemiker in Conde sur Noirot Calvados, Frankreich: auf Verfahrungsarten um auf Geweben die verschiedenen Indigonüancen zu verstärken, Dd. 10. März 1851.

Dem Elijah Galloway, Civilingenieur in Southampton-buildings, Middlesex: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 10. März 1851.

Dem Henry Jowett, Ingenieur in Sawley bei Derby: auf Verbesserungen an Eisenbahnwagen und deren Bremsen, Dd. 10. März 1851.

Dem George Booth, am Portland-place, Grafschaft Surrey: auf Verbesserungen im Erzeugen und Anwenden von Wärme. Dd. 10. März 1851.

Dem James Murray in Canterbury, Grafschaft Kent: auf Verbesserungen an Pferdgeschirr und Sätteln, Dd. 10. März 1851.

Dem Thomas Horn in Little Stanhope-street, Mayfair, Grafschaft Middlesex: auf verbesserte Vorrichtungen zum Reinigen der Teppiche, Strohdecken und ähnlicher Fabricate, Dd. 10. März 1851.

Dem Jean Bounet in Paris: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Fabrication von Decken für Häuser, Mauern, Verschläge, Möbel etc., ferner an Büchsen, Röhren und ähnlichen hohlen Artikeln. Dd. 10. März 1851.

Dem George Roberts, Fabrikant in Selkirk, Schottland: auf Verbesserungen in der Fabrication gewisser Garne aus Leinen, Wolle, Seide und Baumwolle. Dd. 10. März 1851.

Dem William und John Galloway, Ingenieuren in Manchester: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen und ihren Kesseln. Dd. 11. März 1851.

Dem Jesse Ross in Keighley, Grafschaft York: auf eine verbesserte Maschine zum Kämmen der Wolle. Dd. 13. März 1851.

Dem Thomas Dawson, Mechaniker in Melton-street, Middlesex: auf eine verbesserte Construction der Regen- und Sonnenschirme. Dd. 13. März 1851.

|316|

Dem George Little, Ingenieur in New Peckham, Grafschaft Surrey: auf Verbesserungen an elektrischen Telegraphen, Dd. 14. März 1851.

Dem Herbert Taylor in Gross-street, Finsbury, Grafschaft Middlesex: auf sein Verfahren aus dem Schwerspath kohlensauren Baryt und Schwefel oder Schwefelsäure darzustellen, im Zusammenhang mit der Sodafabrication. Dd. 15. März 1851.

Dem Richard Brooman in Fleet-street, City von London: auf eine verbesserte Methode Schrauben zu fabriciren. Dd. 15. März 1851.

Dem Herbert Minton am Hart's-hill, Staffordshire, und John Hoffstädt in London: auf ihnen mitgetheilte Verbesserungen in der Verfertigung von Zifferblättern für Wanduhren, Taschenuhren, Gasmesser, Schiffscompasse etc. Dd. 17. März 1851.

Dem James Hart am Seymour-place, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Backsteinen und Ziegeln. Dd. 17. März 1851.

Dem Henry Bessemer, Ingenieur im Baxter-house, Old Saint Pancrasroad, Middlesex: auf Verbesserungen im Raffiniren des Zuckers, ferner an den Apparaten zum Abdampfen des Syrups im Vacuum. Dd. 20. März 1851.

Dem Alexander Robertson und James Glover in Holloway, Middlesex: auf Verbesserungen im Walzen der Metalle und in der Fabrication metallener Gehäuse und Decken Dd. 20. März 1851.

Dem Matthew Herring am Tonbridge-place, London: auf Verbesserungen in der Fabrication von Zucker und Rum (aus dem Zuckerrohr). Dd. 24. März 1851.

Dem Frederick Mowbray im Borough Leicester: auf Verbesserungen an Webestühlen. Dd. 24. März 1851.

Dem George Guthrie in Rephad bei Stanraer, Grafschaft Wigtown: auf eine verbesserte Maschine zum Pflügen oder Bearbeiten der Felder. Dd. 24. März 1851.

Dem Thomas Hill in Langside-cottage bei Glasgow: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an schmiedeisernen Schienen für Eisenbahnen. Dd. 24. März 1851.

Dem Henry und Alexandre Six in Wazerame les Lilles: auf Verbesserungen im Bleicheu von Flachs und Hanf. Dd. 24. März 1851.

Dem Hector Ledru, Civilingenieur in Paris: auf Verbesserungen im Heizen. Dd. 24. März 1851.

Dem James Cheetham in Chadderton bei Oldham, Lancashire: auf Verbesserungen in der Fabrication gebleichter und gefärbter Garne. Dd. 24. März 1851.

Dem David Bower, Chemiker in Hunslet, Yorkshire: auf Verbesserungen im Rösten des Flachses und Hanfs. Dd. 24. März 1851.

Dem Edward Dunn in New-York, Nordamerika: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an rotirenden Flüssigkeitsmessern. Dd. 24. März 1851.

Dem Samuel Holt in Stockport, Grafschaft Chester: auf Verbesserungen in der Fabrication von Geweben. Dd. 24. März 1851.

Dem Samuel Walker in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication metallener Röhren. Dd. 24. März 1851.

Dem Thomas Hawkins in Inverness-terrace, Bayswater, Middlesex: auf Verbesserungen an Bürsten, Dd. 24. März 1851.

Dem Henry Ridley und James Edser in der Stadt Westminster: auf Sicherheits-Thürangeln zum Entdecken von Dieben und Verhindern von Einbrüchen. Dd. 24. März 1851.

Dem Thomas Woods in Portsea, Grafschaft Hants, und Robert Winfield in Birmingham: auf Verbesserungen an Bettstellen und Ruhebetten. Dd. 25. März 1851.

Dem John Gwynne, Kaufmann in Lansdowne-lodge, Notting-hill, Middlesex: auf eine ihm mitgetheilte Maschinerie zum Comprimiren und Auspumpen von Dampf, Flüssigkeiten und Gasen, um behufs der Sättigung, Trennung und Zersetzung von Substanzen Bewegung hervorzubringen. Dd. 31. März 1851.

Dem John Booth, Federreiniger in Cork, Irland: auf ein Fabricat für Muffe, Boas, Pelzkragen und ähnliche Artikel. Dd. 31. März 1851.

Dem Louis Brunier, Civilingenieur in Paris: auf die Gewinnung von Triebkraft durch Anwendung von Dampf oder comprimirter Luft. Dd. 31. März 1851.

Dem Joseph Richardson. Färber in Halifax, Yorkshire: auf Verbesserungen im Färben und Reinigen von Stücken, Dd. 31. März 1851.

Dem Auguste Motte, Fabrikant in Southwark, Grafschaft Surrey: auf Verbesserungen an Mantelsäcken. Dd. 2. April 1851.

|317|

Dem Thomas Huckvale am Choice-hill, Grafschaft Oxford: auf die Bereitung von Getränken etc. mit der Mangelwurzel. Dd. 2. April 1851.

Dem Richard Brooman in London: auf eine ihm mitgetheilte Maschinerie zur Fabrication von Seilen und Tauwerk. Dd. 2. April 1851.

Dem William Barker in Hulme bei Manchester: auf eine verbesserte Maschinerie zum Schneiden, Raspeln und Zerkleinern der Farbhölzer. Dd. 8. April 1851.

Dem Christopher Cross, Baumwollspinner in Farnworth bei Bolton, Lancashire: auf Verbesserungen in der Fabrication von Geweben und von Kleidungsstücken aus denselben. Dd. 8. April 1851.

Dem John Appold im Finsbury-square: auf eine Maschinerie zum Reguliren und Bestimmen der durch Handarbeit oder eine sonstige Kraft gelieferten Arbeit. Dd. 9. April 1851.

Dem Charles M'Dowall in Hyde-street, Bloomsbury, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an Chronometern, Dd. 10. April 1851.

Dem Henry Betjemann in Upper Ashby-street, Northampton-square, Grafschaft Middlesex: auf seine Verfahrungsarten Theile von Bettstellen und sonstigen Gestellen zu verbinden. Dd. 15. April 1851.

Dem Frederick East in Bermondsey: auf Verbesserungen im Ausrüsten, Pressen und Verzieren des Leders. Dd. 15. April 1851.

Dem William Stones in Warwick-street, Golden-square, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen in der Anwendung und Behandlung des Torfs und seiner Producte. Dd. 15. April 1851.

Dem Hermann Schroder in Bristol: auf Verbesserungen im Gewinnen und Raffiniren des Zuckers. Dd. 15. April 1851.

Dem Antoine Coutant, Eisenmeister in Paris: auf eine Methode das Stabeisen für mannichfaltige Zwecke theilweise zu härten. Dd. 15. April 1851.

Den Ingenieuren Thomas Barlow in der Stadt London und Samuel Gore in Park-road, Old Kent-road, Surrey: auf Verbesserungen in der Behandlung gewisser Substanzen zur Gewinnung von Leuchtgas. Dd. 15. April 1851.

Dem Charles Hardy, Ingenieur in Low Moor, Yorkshire: auf Verbesserungen in der Fabrication von Sensen. Dd. 15. April 1851.

Dem Robert Newell, Fabrikant in New-York, Nordamerika: auf eine verbesserte Construction der Schlösser. Dd. 15. April 1851.

Dem Thomas Keeley, Fabrikant in Nottingham, und William Wilkinson, Strumpfwirker ebendaselbst: auf eine verbesserte Maschinerie zur Fabrication von gewobenen Waaren. Dd. 17. April 1851.

Dem Frederick Puckridge, Kaufmann am Kingsland-place, Grafschaft Middlesex: auf Materialien und Fabricate zum Verzieren von Meubles. Dd. 17. April 1851

Dem William Andrews in George-street, Westminster, Grafschaft Middlesex!: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen, Dampfkesseln, Pumpen, Sicherheitsventilen, ferner an Rädern und Achsen. Dd. 24. April 1851.

Dem William Smith in London und Thomas Phillips in Brighton: auf verbesserte Apparate zum Heizen, Ventiliren und Kochen mit Gas Dd. 24. April 1851.

Dem Robert Nicholls in Pimlico, Grafschaft Middlesex: auf einen verbesserten Mechanismus um landwirthschaftlichen Maschinen Bewegung zu ertheilen. Dd. 24. April 1851.

Dem Joseph Robertson in London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an musikalischen Instrumenten. Dd. 24. April 1851.

Dem Jonathan Wragg, Kutschenfabrikant in Wednesbury, Staffordshire: auf Verbesserungen an Eisenbahnwagen. Dd. 25. April 1851.

Dem Robert Milligan, Fabrikant in Harden Mills, bei Bingley, Yorkshire: auf eine neue Methode gewisse tuchartige Zeuge zu verzieren. Dd. 25. April 1851.

Dem James Nasmyth, Ingenieur in Patricroft, Lancashire, und Herbert Minton, Porzellanfabrikant in Stoke-upon-Trent, Staffordshire: auf eine verbesserte Maschinerie zur Fabrication von Mauer- und Dachziegeln, Dd. 25. April 1851.

Dem Daniel Dalton, Eisengießer im Spon-lane, Pfarrei West Bromwich, Staffordshire: auf Verbesserungen an Eisenbahnen. Dd. 26. April 1851.

Dem John Haddan, Civilingenieur im Bloomsbury-square, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen im Oberbau der Eisenbahnen, an Eisenbahnwagen, und in der Fabrication von Papiermaché. Dd. 26. April 1851.

|318|

Dem James Lyall in Brompton, Grafschaft Middlesex: auf eine verbesserte Construction von Personenfuhrwerken. Dd. 26. April 1851.

Dem Benjamin Goode, Richard Boland und James Newman in Birmingham: auf Verbesserungen an Ketten, Haken, Spangen und anderen Befestigungsmitteln für Kleider. Dd. 29. April 1851.

Dem Philipp Webley, Fabrikant in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication von Stiefeln und Schuhen, auch im Wasserdichtmachen derselben. Dd. 30. April 1851.

Dem Henry Lund im Temple: auf Verbesserungen im Forttreiben. Dd. 30. April 1851.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions, April und May 1851.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: