Titel: Ein Taschentelegraph zur Verhütung von Eisenbahn-Unfällen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 120/Miszelle 2 (S. 318)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj120/mi120mi04_2

Ein Taschentelegraph zur Verhütung von Eisenbahn-Unfällen.

Die HHrn. Brett, die Projectoren des untermeerischen Telegraphen zwischen England und Frankreich, haben den hauptsächlichsten Eisenbahngesellschaften Englands einen Taschentelegraphen zur Verhütung von Eisenbahn-Unfällen zum versuchsweisen Gebrauche übergeben. Der Apparat besteht aus einem tragbaren Communicator für die Zugführer und Locomotivführer; im Falle eines Unglückes können dieselben das Instrument mit Hülfe einer kleinen Drahtrolle mit irgend einem Punkte der Hauptlinie des elektrischen Telegraphen vom Zuge aus in Verbindung setzen, und nach der Schreib- oder einer andern Methode Mittheilungen machen, um einen Unfall bei jeder Bahnstation anzuzeigen, oder davor zu warnen, oder um Hülfe zu signalisiren. (Mining Journal, 1850.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: